So wählen Sie einen warmen Elektroboden aus: Eine Übersicht über Heizsysteme

Moderne Räume mit warmen Böden zu beheizen, ist eine optimale und durchaus rentable Lösung. Daher halten sich die Hersteller auf dem Laufenden und stellen die neuesten Entwicklungen zur Gestaltung des komfortablen Lebens vor. Aufgrund der großen Auswahl an Heizelementen steht der Verbraucher ständig vor der Frage: Wie wählen Sie warme Elektroböden für Ihr Zuhause aus?

Hauptvorteile eines warmen Bodens

Herkömmliche Heizkörper erfüllen oft nicht ihre Pflicht, den Raum zu erwärmen. Ihre Arbeit basiert auf dem Prinzip der Konvektion. Die auf Höhe der Batterie erwärmte Luft steigt nach oben und lässt den Boden kalt. In der frostigen Jahreszeit ist ein ähnliches Problem mit Erkältungen verbunden.

Die Ausstattung eines wärmeisolierten Fußbodens lindert Probleme mit kalten Räumen und Gesundheit. Es bietet einen relativ hohen thermischen Komfort. Aufgrund der vielfältigen Thermoregulationsfunktionen kann die optimale Temperatur für den Menschen leicht sichergestellt werden.

Zu den Vorteilen solcher Heizelemente gehören auch:

  • hohe Zuverlässigkeit;
  • Geräuschlosigkeit und Heimlichkeit;
  • platzsparend;
  • gleichmäßige Erwärmung;
  • lange Lebensdauer.

Jeder, der warme Elektroböden installiert hat, wird nur positives Feedback erhalten. Montieren Sie sie viel einfacher als Wasser, es ist viel einfacher, die Temperatur einzustellen. Je nach Bodenbelag können Sie die für einen bestimmten Raum am besten geeignete Option auswählen.

Es gibt verschiedene Varianten von Fußbodenheizungsdesigns. Jeder von ihnen hat seine eigenen Eigenschaften, Heizmethoden und Installation. Warme Elemente können hergestellt werden mit:

  • Heizkabel;
  • Heizmatten;
  • Infrarotfilm.

Jedes Material ist auf seine Weise gut und hat einige Nachteile. Welche Art von Fußbodenheizung für einen bestimmten Raum geeignet ist, müssen Sie verstehen.

Guter Rat! Wenn in einem Privathaus eine Warmwasserbereitungsanlage für die Etage eingerichtet werden kann, dürfen in Wohnungen mit mehrstöckigen Gebäuden nur elektrische Gebäude verwendet werden.

Ein solches Heizungssystem ist relativ einfach zu installieren, erfordert jedoch etwas Geschicklichkeit. Es ist einfach und bequem zu bedienen und ermöglicht eine effektive Beheizung des Bodens mit minimalen Verlusten. Die Installation umfasst die folgenden Schritte:

  1. Die erste Schicht des Estrichs wird isoliert.
  2. Auf dem Montageband ist Kabel befestigt.
  3. Nach Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Heizstruktur wird eine zweite 2-3 cm dicke Schicht der Krawatte gegossen.
  4. Nach dem Abbinden des Betons wird die Endbeschichtung gelegt.

Das Kabelsystem kann als vollständige Heizung verwendet werden. Diese Erwärmungsmethode hat jedoch Nachteile. Für die Installation sind besondere Kenntnisse erforderlich. Wenn nicht, sollten Sie die Dienste eines erfahrenen Masters in Anspruch nehmen. Sie können den fertigen Boden frühestens in einem Monat verwenden, nachdem der Estrich vollständig getrocknet ist.

Guter Rat! An der Stelle, wo Möbel und Küchengeräte stehen, kann das Kabel nicht verlegt werden.

Wenn der Estrich nicht geplant ist, können Thermomaten gekauft werden, um die Heizstruktur anzuordnen. Ihr Funktionsprinzip ist das gleiche, nur das Heizkabel befindet sich im Glasfasergitter und nicht im Estrich. Die Installation von Heizmatten ist sehr einfach. Sie müssen durch den Raum rollen, das Netzwerk einschalten und anschließend die Deckschicht verlegen. Sie können sie mithilfe von speziellen Steckverbindern miteinander verbinden, wodurch die Installation in beliebigen Bereichen möglich ist.

Einer der Nachteile eines solchen Heizsystems ist seine geringe Leistung von etwa 10 W / m. Aber genau das erlaubt es, Thermomaten in die Klebeschicht unter der Fliese sowie unter das Laminat zu legen, ohne den Betonestrich zu gießen.

In jüngster Zeit hat sich unter den bestehenden Heizmethoden eine neueste Entwicklung herausgebildet – ein Filmdesign mit Infrarotstrahlung. Es wird in Form eines dünnen Films von etwa 0,5 mm Dicke verkauft. Die Installation eines solchen Heizsystems verursacht auch keine Probleme. Das Design muss unbedingt vor Feuchtigkeit geschützt sein, so dass es nicht für die Nasslegung des Bodens verwendet wird.

Dies ist die einzige Art von Fußbodenheizungskonstruktionen, die nicht unter der Fliese verlegt werden kann, aber diese Technologie funktioniert gut unter dem Laminat- oder Parkettboden. Die Erwärmung erfolgt aufgrund von Infrarotstrahlung. Diese Methode hat einen ziemlich hohen Wirkungsgrad und ist um etwa 20% wirtschaftlicher als ihre üblichen Pendants. Eine Film-Fußbodenheizung hat vor dem Hintergrund einer Vielzahl positiver Eigenschaften einen gravierenden Nachteil – die Lebensdauer eines solchen Produkts ist relativ gering.

Was ist bei der Auswahl der elektrischen Fußbodenheizung zu beachten? Welches ist besser unter der Fliese und welches unter dem Laminat? Viele dieser Fragen stellen sich vor dem Eigentümer, der sich für eine zusätzliche Heizung im Raum entschieden hat. Versuchen wir, solche Feinheiten zu verstehen.

Um bei der Wahl elektrischer Heizsysteme nicht zu verwechseln, müssen ihre technischen Eigenschaften bewertet werden. Der wichtigste zu beachtende Parameter ist die Leistung. Wenn ein Heizkabel für einen Raum mit normaler Luftfeuchtigkeit verwendet wird, kann diese Anzeige im Bereich von 100 bis 120 W / m² liegen. Die thermische Leistung sollte in diesem Fall höher sein und etwa 160 bis 180 W / m² betragen.

Dank des Estrichs aus Beton erwärmt sich der Boden mit dem Kabelsystem viel mehr und kühlt langsamer ab. Daher kann ein derartiger Elektroboden seltener eingeschaltet werden und ist wesentlich wirtschaftlicher. Nachdem bestimmte Bedingungen geschaffen wurden und eine zusätzliche Isolierung der Decke und der Wände vorgenommen wurde, kann das System mit einem Heizkabel als einzige Möglichkeit verwendet werden, den gesamten Raum zu erwärmen, falls dies erforderlich ist.

Guter Rat! Wenn geplant ist, Fußbodenheizung als Hauptheizung zu verwenden, sollte die beheizte Fläche mehr als 80% der Gesamtsumme betragen.

Die Antwort auf die Frage, was ist eine bessere elektrische Fußbodenheizung unter der Kachel, ist eindeutig. Die Verwendung eines Heizkabels gilt als ideal, wenn Sie ein solches Heizungssystem anordnen. Wenn jedoch die Fähigkeit fehlt, einen Koppler auszuführen, ist es zweckmäßig, Thermomaten zu verwenden. Bodenbeläge wie Linoleum, Teppichboden, Parkett oder Laminat passen leicht über die Heizstruktur und erwärmen sich gut.

Wenn Sie sich für Infrarotfußböden entscheiden, lohnt es sich, wenn Sie die optimale Kombination aus hohem Wirkungsgrad und einem relativ sparsamen Energieverbrauch erhalten möchten. Der Thermofilm kann auch als Heizmatte auf jeder Basis und sogar auf einem alten Fußboden verwendet werden. Aufgrund der geringen Dicke des Produkts verringert sich die Höhe des Raums nicht.

Thermofilme haben sich aufgrund der gleichmäßigen Erwärmung beim Arbeiten mit Holzbeschichtungen gut bewährt. Ein weiterer Vorteil von Infrarotsystemen ist ihre gesundheitliche Auswirkung auf den Körper. Sie sind ideal für Menschen mit Allergien, da sie aufgrund der mangelnden Konvektion keine Staubpartikel tragen.

Wie man einen warmen Elektroboden wählt, ist mehr oder weniger klar. Sie sollten jedoch auf die zusätzliche Ausrüstung achten. Das Hauptgerät zur Steuerung des elektrischen Bodens ist ein Thermostat. Es ist an spezielle Sensoren angeschlossen, die die Temperatur überwachen und Signale übertragen. Der einfachste Thermostat behält konstant das gleiche Niveau der Heizung bei, aber es gibt auch multifunktionale Optionen, die Folgendes bieten:

  • Temperaturregelung im Bodenbereich;
  • Raumtemperaturregelung allgemein;
  • automatisches Ein- und Ausschalten des Systems.

Mit ihrer Hilfe ist es möglich, die Arbeit der Heizungsstruktur zu bestimmten Zeiten an bestimmten Wochentagen zu programmieren. Solche Systeme steuern das Raumklima unabhängig und erfordern keine ständige Anpassung.

Immer häufiger werden warme Elektroböden, deren Bewertungen immer positiv sind. Aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit und Effizienz können sie die Lebensqualität erheblich verbessern und Probleme beim Heizen mit Heizen über viele Jahre lösen.

Like this post? Please share to your friends: