Wärmen Sie die Decke in einem Privathaus mit eigenen Händen

Die Decke in einem Privathaus mit den eigenen Händen zu wärmen – es ist nicht einfach eine Frage von Komfort, Komfort in jedem Raum sowie erheblichen Einsparungen bei den Nebenkosten. Der maximale Prozentsatz an Wärme geht durch die Decke, daher sollte der Wärmedämmung dieses Teils des Hauses besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Die neuesten Baumaterialien helfen, diese Aufgabe problemlos auf zwei verschiedene Arten zu erledigen – vom Rauminneren oder von der Dachseite.

Einen Weg wählen, um die Decke zu isolieren

Bei der Auswahl der Isolierungsmethode ist es angebracht, eine Analyse der positiven und negativen Aspekte jeder Sorte durchzuführen. Bei der inneren Anordnung der Isolierschicht ist es am besten, sich für eine solche Isolierung wie Mineralwolle zu entscheiden. Praktisch alle wärmeisolierenden Materialien sind für die äußere Wärmedämmung geeignet.

Bei der Festlegung der Methode ist die Höhe der Decke sehr wichtig. Intern bedeutet die Anordnung der Wärmedämmschicht die Verwendung von abgehängten Konstruktionen, sodass die Deckenhöhe um mindestens 10 cm verringert werden kann.Die aufgehängten Strukturen können jedoch erhebliche Unebenheiten der Reparatur ausgleichen, daher sollten Sie bei Unterschieden im Fußbodenniveau von mehr als 5 cm versuchen, auf diese Methode zu verzichten.

Erwärmen Sie das Dach von innen mit eigenen Händen, Dämmstoffen und Technologie. Überblick über verschiedene Arten der Isolierung und Arbeitsvorbereitung. Die Technologie der Isolierung des Dachblechmaterials, flüssiger Schaum.

Die Geldseite des Prozesses ist auch von nicht geringer Bedeutung. Die Anordnung der Innendämmung der Decke ist viel teurer, da dies die Kosten für die Erstellung einer abgehängten Struktur sowie zusätzliche Materialien für die nachfolgende Endbearbeitung beinhaltet. Für die äußere Isolierschicht können preiswerte Heizungen verwendet werden, wie:

  • Schlackenkörnchen;
  • Blähton;
  • Ecowool;
  • Schaumstoff.

Es ist wichtig! Jede Isolierung kann nicht gepresst oder gedrückt werden. Gleichzeitig verliert er seine Eigenschaften.

Die Entscheidung, wie die Decke eines Privathauses mit den Händen isoliert werden soll, bleibt dem Eigentümer überlassen. Nachdem Sie alle Vor- und Nachteile abgewogen haben, können Sie den idealen für einen bestimmten Raum auswählen.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, die Decke von innen selbst zu isolieren, sollten Sie die folgenden wichtigen Punkte beachten:

  • Wenn Sie mit Mineralwolle arbeiten, müssen Sie eine Schutzausrüstung verwenden. Zu diesen Materialien gehören viele dünne Glaspartikel, die den Körper beim Einatmen schädigen und außerdem zu starkem Juckreiz führen.

  • Für die hochwertige Isolierung der Decke in einem Privathaus mit den eigenen Händen von innen müssen Sie zuerst den Rahmen für die zukünftige Hängekonstruktion montieren. Die Isolierung wird in den montierten Rahmen eingesetzt und mit speziellen Halterungen für das Profil befestigt. Jetzt können Sie mit dem Verputzen von Gipskartonplatten beginnen.
  • Nicht innerhalb der Polyethylenbarriere verwenden. Wenn Sie die Decke mit einer Folie bedecken, können Sie die Bildung von Pilzen und Schimmel beobachten, die in schwarzen Flecken auftreten.

Es ist wichtig! Bei der Anordnung der Isolierung von der Innenseite der Decke wird der Einbau von Lampen in die abgehängten Strukturen nicht empfohlen.

Der einfachste Weg, den Wärmeverlust durch die Decke zu beseitigen, ist die Isolierung vom Dachboden. Um es zu erstellen, können Sie nicht nur eine gerollte oder matte Isolierung, sondern auch Isoliermaterial aufbringen. Je dicker die Schicht ist, desto geringer ist der Verlust. Am häufigsten werden für das Isolationsverfahren Polystyrol-Schaumsorten verwendet. Sie sind leicht genug und können sich warm halten.

Die Wärmedämmung des Dachbodens aus Mineralwolle sollte aus folgenden Schichten bestehen:

  • Dampfsperre;
  • Imprägnierung;
  • Isolierung

Dampfsperrfolie verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit in Form von Dampf. Durchtränkte Isolierung verliert alle Eigenschaften und kann zur Grundlage für die Fortpflanzung des Pilzes werden. Ein solcher Film wird mit einem Hefter oder Klebeband fixiert. Legebänder überlappen sich 10 cm.

Nachdem die Dampfsperre organisiert wurde, wird die Isolierung gelegt. Sie sind mit allen vorhandenen, schwer zugänglichen Stellen gefüllt, um das Auftreten von Kältebrücken zu vermeiden. Nach Abschluss dieses Vorgangs wird auf die Wärmedämmung eine Abdichtungsfolie und ggf. eine Deckschicht aufgebracht.

Die Wärmedämmung der Decke mit Sägemehl gilt als die kostengünstigste Dämmmethode. Da dieses Material als feuergefährlich eingestuft wird, muss eine spezielle Technologie beachtet werden:

  • die Überlappungen vom Dachboden sind mit speziellem Pergament bedeckt;
  • Alle Holzteile werden mit Brandschutzmitteln behandelt.
  • Bereiten Sie eine Mischung aus Sägemehl, Wasser und Zement vor.
  • produzieren die Decke füllen.

Manchmal wird dieser Mischung Kalk oder Gips zugesetzt. Mit einer solchen Maßnahme können Sie das Material vor Nagetieren schützen und die Brandsicherheit erhöhen. Der einzige Nachteil der Wärmedämmung mit Sägemehl ist die Unfähigkeit, den Dachboden zu nutzen, da die resultierende Schicht nicht stark genug und anfällig ist.

Polyfoam – hochwertige Isolierung, die sowohl für den Innen- als auch seitlich am Dachboden geeignet ist. Dieses preiswerte Material mit hohen Wärmedämmeigenschaften. Die empfohlene Dicke der Schaumstoffplatte beträgt 5 cm. Die Arbeit zur Durchführung der Dämmung der Decke in einem Privathaus ist ziemlich einfach und umfasst folgende Schritte:

  • Zunächst wird die Decke mit einem Polystyrolschaumsubstrat mit Folienbasis ausgekleidet. Sie wird entweder mit Schrauben mit Lamellen oder mit hochwertigem Klebstoff befestigt.
  • Um die Größe der Decke zu messen, ist es erforderlich, die Schaumstoffplatten gemäß der erhaltenen Anzahl zu schneiden.
  • Als nächstes installieren Sie die Schaumstofffolien. Alle vorhandenen Spalten und Fugen müssen mit Schaum gefüllt werden;

  • Wenn die Dämmung der Decke in Innenräumen ausgeführt wurde, können Sie bis zum Ziel vorgehen.
  • Wenn Schaum zur Wärmedämmung des Dachgeschosses verwendet wird, kann der Prozess hierüber abgeschlossen werden, sofern dieser Raum nicht genutzt werden soll.

Die Wärmedämmung mit Schilfmatten kann als wenig bekannte, aber nicht weniger wirksame Methode zur Deckenisolierung in einem Privathaus bezeichnet werden. Moderne Platten aus einem solchen natürlichen Material werden zur Festigkeit mit Garn oder Draht verbunden. Sie werden einfach auf den Boden gelegt. Zweilagige Thermo-Isoliermatten schließen Wärmeverluste fast vollständig aus.

Für Anhänger natürlicher Materialien wäre getrockneter Seetang eine gute Möglichkeit, eine Isolierung herzustellen. In Küstengebieten ist dieses Zeug ziemlich billig. Kleine Nagetiere leben nicht darin.

Die Isolierung in Form von Algen gilt als heilend, da sie mit Salz und Jod gesättigt ist und die Dämpfe dieser Substanzen sich positiv auf die Gesundheit der Bewohner auswirken. Algen sind nicht brennbar, pathogene Mikroorganismen und verschiedene Insekten wachsen nicht in ihnen.

Da dieses Material keine Feuchtigkeitsangst hat, ist es nicht erforderlich, die Dampfsperre auszurüsten. Für eine hochwertige Dämmung müssen Leitern aus Algen mit einer Schichtdicke von etwa 20 cm verlegt werden, und um sich bequem an der Decke entlang zu bewegen, um einen Boden aus Dielen zu bauen.

Das Erwärmen der Decke in einem Privathaus mit eigenen Händen ist ein einfacher Vorgang. Dank einer Vielzahl moderner Materialien können Sie die beste Option auswählen, um eine wärmeisolierende Schicht zu erstellen, die in Qualität und Preis für den Eigentümer geeignet ist.

Like this post? Please share to your friends:
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: