So verkleben Sie die Deckenfliesen: Funktionen schaffen eine ungewöhnliche Decke

Eine schön dekorierte Decke kann zweifellos jeden Blick auf sich ziehen. Die allgemeine Wahrnehmung des gesamten Raumes hängt von seinem Erscheinungsbild ab. Deckenfliesen sind eine der beliebtesten Materialien für die Inneneinrichtung, die jeden Raum verwandeln können und ihn einzigartig und interessant machen. Zu den Materialarten, den Regeln seiner Wahl und dem richtigen Verkleben der Deckenplatte, die in diesem Artikel ausführlich beschrieben werden.

Arten von Deckenfliesen aus Polystyrolschaum

Hersteller produzieren heute mehrere Optionen für Deckenplatten. Durch Fertigungstechniken werden unterschieden:

  • extrudiert;

  • Injektion;
  • gestempelt

Die Oberfläche der Fliese für die Decke kann laminiert, nahtlos oder verspiegelt sein. Laminierte Produkte werden mit einer speziellen Folie abgedeckt, die der Fliese eine erhöhte Feuchtigkeitsbeständigkeit verleiht. Es ist in vielen Farben erhältlich und verliert seine gesättigte Farbe nicht lange. Auf der Vorderseite der Spiegelfliese wird eine spezielle Schicht aufgebracht, mit der Sie eine optische Erweiterung des Raums erreichen können.

Nahtlose Fliesen an der Decke haben glatte Kanten, wodurch die Stoßstellen nicht wahrnehmbar sind. Auf der Rückseite des Produkts in Form dreieckiger Pfeile markiert. Sie sollten in eine Richtung gerichtet sein. Dies muss vor dem Verkleben der Deckenplatte berücksichtigt werden.

Die extrudierte Fliese wird aus gefärbtem oder mit einem durch Pressen erzeugtem Film aus Polystyrolstreifen erhalten. Das Ergebnis ist ein glattes oder geprägtes Produkt ohne Körnung mit einer Dicke von 2,5 bis 3 mm. Dies ist die zuverlässigste, langlebigste und teuerste Fliese. Dank der wasser- und staubabweisenden Beschichtung wird das Produkt gut gewaschen und bei geringsten Verformungen leicht wiederhergestellt. Da die Fliese eine dichte Struktur hat, gibt sie leicht Schnitt aus, wodurch gleiche Kanten entstehen.

Sehr oft werden Fliesen mit einer Oberfläche hergestellt, die unter einem Baum, Stein oder Marmor lackiert ist. Es kann verschiedene Muster enthalten und verschiedene Farben haben. Das Material ist ideal für Badezimmer.

Es ist wichtig! Extrudierte Fliesentypen unterliegen keinem Anstrich.

Ein besonderes Merkmal von extrudierten Fliesen ist das Aussehen. Seine Ränder sind auf der Rückseite leicht nach unten gebogen, so dass sie für eine unebene Decke verwendet werden kann, an der die Mängel verdeckt werden können. Bei längerer Sonneneinstrahlung wird die Kachel jedoch gelb. Der Preis für Deckenplatten beträgt durchschnittlich 220-270 Rubel. pro Packung

Die Injektionsfliese ergibt sich aus dem Sintern von Rohstoffen aus Polystyrolschaumzusammensetzung. Nach dieser Behandlung bei hoher Temperatur wird ein Produkt mit einem klar definierten Muster und einer regelmäßigen geometrischen Form erhalten, deren Dicke 9 bis 14 mm beträgt. Mit diesem Material können Sie die Decke ohne Nähte ausführen. Deckenfliesen dieses Typs sind ein umweltfreundliches, langlebiges, nicht brennbares Material, das gute Schall- und Wärmeisolationseigenschaften aufweist und vor Feuchtigkeit keine Angst hat.

Es ist nur in Weiß erhältlich. Die fertige Oberfläche kann lackiert werden. Der Preis der Verpackung beträgt durchschnittlich 80-150 Rubel.

Wenn es eine Hauptfrage gibt, wie viel eine Deckenplatte kostet, ist die günstigste Option ein gepresstes Produkt mit einer Dicke von 6 bis 8 mm, dessen Preis 60 Rubel nicht überschreitet. pro Packung Die Fliese wird durch Stanzen aus Polystyrolschaumblöcken hergestellt. Das Material hat eine lockere, poröse Oberfläche, die Schmutz, der schwer zu entfernen ist, schnell absorbiert. Es wird dringend davon abgeraten, solche Fliesen zu waschen. Es ist besser, es sofort mit Wasserlack zu streichen. Da das Produkt zu zerbrechlich und zerbrechlich ist und es beim Schneiden schwierig ist, eine glatte Kante zu erzielen, wird empfohlen, Fliesen mit etwas Rand zu kaufen.

Polystyrolplatten für die Decke sind für fast alle Oberflächen geeignet, einschließlich Putz, Holz, Ziegel, Beton und sogar Putz. Mit diesem Material können Sie eine schöne und ästhetische Deckenverkleidung schaffen, die alle Mängel der Oberfläche verdeckt. Abhängig von der gewählten Produktart und der Möglichkeit, Fliesen an die Decke zu kleben, können Sie die Größe des Raums visuell vergrößern und die Krümmung der Wände reduzieren.

Das Material besitzt hohe Wärme- und Schalldämmeigenschaften, was besonders für Wohnungen in Hochhäusern wichtig ist. Das Verkleben von Deckenfliesen ist kein zeitaufwändiger Prozess und erfordert keine besonderen Fähigkeiten. Bei Verformung eines oder mehrerer Produkte können diese leicht durch neue ersetzt werden, ohne dass die gesamte Decke repariert werden muss.

Es ist leicht, eine Fliese einer Decke ohne spezielle Mittel zu pflegen. Die Oberfläche wird mit einem trockenen Tuch oder Staubsauger gereinigt. Bei laminierten Beschichtungen kann die Nassreinigung mit herkömmlichen Reinigungsmitteln durchgeführt werden, die die Produkte nicht verformen.

Zu den Nachteilen von Deckenplatten gehört, dass das Material im Laufe der Zeit unter dem Einfluss von direktem Sonnenlicht ausbrennt. Bestimmte Arten von Produkten können ihre Form verlieren, wenn sie Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Bei Verwendung dieses Belagsmaterials sollten Beleuchtungsvorrichtungen nicht in der Nähe davon platziert werden, was zu einer Verformung des Produkts führen kann.

Um zu wissen, wie viele Fliesen benötigt werden, sollte die Fläche der Decke berechnet werden. Wenn der Raum der Form eines Rechtecks ​​ähnelt, genügt es, Breite und Länge zu multiplizieren, deren Werte vorläufig mit einem Maßband gemessen werden. Wenn der Raum eine komplexe, nicht standardisierte Form hat, muss die Länge aller Seiten gemessen und in den Plan gezeichnet werden. Als Nächstes sollte die Zeichnung in gerade Rechtecke oder Quadrate unterteilt werden. Durch Bestimmen der Fläche jedes Abschnitts und Hinzufügen der erhaltenen Werte kann die Gesamtfläche der Decke berechnet werden.

Als Nächstes sollten Sie die Fläche eines Produkts berechnen, das hauptsächlich in der Standardgröße 50 x 50 cm hergestellt wird, so dass die Fläche eines Produkts gleich 0,25 m 2 ist. Nun muss die resultierende Deckenfläche in die Fläche einer Kachel unterteilt werden und deren Gesamtzahl erhalten. Heute begannen die Hersteller jedoch, andere Größen für Deckenplatten wie 40X40, 60X60, 40X70, 30X70 und 30X60 cm zu produzieren.

Es ist jedoch zu beachten, dass beim Verkleben von Produkten Fehler auftreten können, die zu Verformung, Beschädigung oder Bruch der Fliese führen. Hierbei sollten Sie auch die Abmessungen der Lücken berücksichtigen, die sich nach dem Verkleben ganzer Fliesen an der Decke bilden. Wenn die Hälfte der Fliese zum Füllen benötigt wird, füllt das gesamte Produkt zwei Lücken. Wenn die Größe des Platzes mehr als die Hälfte beträgt, wird die gesamte Kachel verbraucht. Daher sollte das Material mit einer gewissen Marge von etwa 10% der Gesamtsumme gekauft werden.

Es gibt viele Möglichkeiten, Deckenplatten zu platzieren. Fotos von wunderschön dekorierten Decken mit diesem Material zeigen dies deutlich. Hier können Sie verschiedene geometrische Formen erstellen und Produkte mit Fliesen unterschiedlicher Farben kombinieren. Für jede Option ist jedoch eine genaue Markierung erforderlich.

Die Montage der Fliesen erfolgt hauptsächlich in der Mitte der Decke. Um es zu definieren, müssen zwei diagonale Linien gezeichnet werden. Für die einfache Installation von Fliesen sollten senkrechte gerade Linien, die durch die Mitte verlaufen, zu jeder Seite gezogen werden. Diese Kennzeichnung ist unabhängig von der Art der Verlegung der Fliesen obligatorisch und universell.

Guter Rat! Das Verlegen von Deckenfliesen in einem kleinen Raum ist besser von der Ecke aus auszuführen, sodass Sie eine durchgehende Oberfläche erstellen können, ohne den Materialverbrauch zu erhöhen.

Die wichtigsten Optionen für das Auflegen des Produkts an der Decke:

  • klassisch;
  • Diagonale;
  • Schachreihenfolge;
  • Schlange

Die klassische Fliesenverlegung erfolgt von der Mitte aus in Reihen parallel zu den Wänden. Dies ist eine ideale Option für nahtlose Deckenplatten, mit deren Hilfe eine integrale Verblendungsfläche geschaffen wird. Produkte können auch in Reihen eingefügt werden, wobei die Hälfte der Kachel verschoben wird. Dies verleiht dem Raum Leichtigkeit und Luftigkeit.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, Produkte entlang diagonaler Linien zu kleben, um die ordnungsgemäße Verlegung der Fliesen zu überwachen. Das Ergebnis ist eine glatte und schöne Deckenbedeckung.

Zum Stapeln von Fliesen in einem Schachbrettmuster werden Produkte aus zwei Farben verwendet, mit deren Hilfe durch die Wechselmethode die notwendige Wirkung eines Schachbretts erzeugt wird. Das Verlegen der Fliesen beginnt in der Mitte der Decke, wobei die Kanten der Produkte parallel zu den Wänden liegen. Mit dieser Option können Sie die Fehler der Deckenoberfläche ausblenden.

Für die letztere Option wird eine Kachel mit zwei kontrastierenden Schattierungen benötigt. Das Verlegen von Produkten beginnt in der Mitte und erzeugt eine grafische Darstellung einer in einer Spirale verdrehten Schlange.

Deckenfliesen aus Schaumstoff: ihre Arten und Installationsmerkmale

Arten von Deckenfliesen aus Polystyrolschaum, deren Vor- und Nachteile, Montagemerkmale und nützliche Tipps zum Verkleben.

Bevor Sie die Fliese an die Decke kleben, müssen Sie die Oberfläche für die Endbearbeitung vorbereiten. Es muss vollständig von der alten Oberfläche gereinigt werden. Bei Vorhandensein von Hohlräumen, Beulen, Rissen, erheblichen Unregelmäßigkeiten sollten Defekte mit Kitt beseitigt werden. Nach dem vollständigen Trocknen des Materials muss die Oberfläche grundiert werden, um die Haftung der Decke und zukünftiger Fliesen zu verbessern.

Guter Rat! Lassen Sie die Deckenplatte vor dem Aufkleben zwei bis drei Tage an einem warmen und trockenen Ort, damit überschüssige Feuchtigkeit verdunsten kann. Ansonsten können Produkte an der Decke schrumpfen, wodurch sich Lücken bilden.

Für die Arbeit benötigen Sie ein Schreibwarenmesser, ein Lineal, einen Bleistift, eine Trittleiter und einen Kleber. Nach den Vorarbeiten wird die Decke mit der Definition ihres Mittelpunkts markiert. Im Innenbereich sollten alle Fenster und Türen geschlossen sein, um möglicherweise Zugluft zu vermeiden. Weiter ist die direkte Installation von Produkten.

Es ist wichtig! Bevor Sie die Fliesen am Ort des Kronleuchters installieren, müssen Sie den Raum freischalten.

Bevor Sie die Fliese an die Decke kleben, sollten Sie einen speziellen Kleber auftragen. Je nach gewähltem Material kann es um den Umfang des Produkts und in der Mitte oder in einer dünnen Schicht über die gesamte Oberfläche verteilt werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Mitte und den Ecken des Produkts gelten. Die erste Fliese wird in der Mitte der Decke befestigt und fest angedrückt. Wenn sich hier ein Kronleuchter befindet, muss im Produkt zuerst ein Loch für die Drähte hergestellt werden. Alle nachfolgenden Kacheln werden entsprechend der ausgewählten Option gelegt.

Alle Deckenplatten müssen eng aneinander liegen und keine sichtbaren Lücken aufweisen. Bei unebenen Decken zwischen den Produkten ist die Bildung von Rissen unvermeidlich. In diesem Fall können sie mit einem weißen Acryldichtmittel versiegelt werden. Es wird in die gebildeten Lücken gedrückt, füllt sie und verstärkt so die Fliese an der Decke. Überschüssiger Klebstoff muss sofort entfernt werden.

Guter Rat! Wenn die Fliese sehr weich ist, drücken Sie sie mit Hilfe einer Holzstange, um die Oberfläche des Produkts nicht mit den Fingern zu beschädigen.

Wenn die Fliese am Rand der Decke geschnitten werden muss, sollten Sie zuerst einen Versuch machen. Schneiden Sie das Produkt so, dass ein Mindestabstand zwischen Wand und Fliese entsteht, der anschließend hinter dem Sockel verborgen wird.

Nach dem vollständigen Trocknen des Futters kann es mit Latex- oder Acrylfarben auf Wasserbasis lackiert werden. Für einen gleichmäßigen Auftrag einer Schicht sollte eine Walze mit Schaumoberfläche verwendet werden. Es ist notwendig, mindestens zwei Schichten aufzubringen. Vor dem Lackieren wird empfohlen, die Oberfläche zu grundieren.

Wenn Sie die Deckenfliesen diagonal aus dem Schaumstoff verlegen, erhalten Sie eine ungewöhnliche Verkleidung, die dem Innenraum nicht nur Originalität verleiht, sondern auch eine kleine Wölbung der Wände geschickt verdeckt.

Vor dem Aufkleben von Fliesen an der Decke wird eine universelle Oberflächenmarkierung durchgeführt. Die erste Fliese wird in der Mitte so geklebt, dass ihre Ecken bei 45 Grad liegen. relativ zu den Wänden des Raumes und kreuzte die diagonale Decke. Ferner wird die nächste Fliese eng an jede der vier Seiten geklebt. Anschließend werden alle nachfolgenden Produkte sauber bis zur vollständigen Füllung der Decke zusammengefügt.

Extreme Reihen werden in der letzten Runde gestapelt, wenn der Hauptmittelpunkt der Oberfläche verputzt wird.

Bevor Sie die Deckenplatte mit einem Diamanten verkleben, sollten Sie sich mit den Eigenschaften dieser Veredelungstechnologie vertraut machen. Der erste Schritt besteht darin, die Mitte der Decke zu bestimmen und sie zu markieren. Die erste Fliese sollte so geklebt werden, dass der eine Winkel die Mitte berührt, und die beiden benachbarten Seiten stimmen mit den diagonalen Linien überein. Die zweite Kachel befindet sich symmetrisch auf der anderen Seite der Mitte. Das dritte und das vierte sind im Raum zwischen den ersten beiden gestapelt und bilden so eine gerade Raute. Von hier aus legen Sie den Rest der Fliesen an die Ränder der Decke. Hier sollten Sie das Produkt sorgfältig andocken, um sichtbare Nähte zu vermeiden.

Diese Methode ist ideal für die Deckenplatte aus Polystyrol mit einem ausgeprägten Muster, das der Verwirklichung von Designerphantasie freien Lauf lässt. Es ist jedoch zu bedenken, dass die Erzeugung eines perfekten Musters für den Deckenmaterialverbrauch erheblich steigt.

Wenn eine wichtige Frage auftaucht, wie die Deckenplatte zu verkleben ist, lohnt es sich, alle verfügbaren Kompositionen in Betracht zu ziehen und deren Besonderheiten zu bewerten. Hierbei müssen Hitzebeständigkeit, Klebrigkeit, Abbinde- und Trockenzeit berücksichtigt werden.

Klebstoff auf Wasserbasis ist ein haltbarer, zuverlässiger und umweltfreundlicher Werkstoff. Es enthält natürliche Inhaltsstoffe wie Knochenkleber und Zellulose. Dies fördert jedoch die Vermehrung von Bakterien unter dem Produkt. Daher muss die Oberfläche der Decke vor dem Verlegen von Fliesen mit dieser Zusammensetzung mit einem speziellen antibakteriellen Mittel behandelt werden. Der Nachteil von Klebstoff ist, dass er lange trocknet und im Vergleich zu synthetischen Verbindungen eine geringe Haftung aufweist.

Deckenklebstoff auf Lösungsmittelbasis wird aus flüchtigen Flüssigkeiten hergestellt, in denen sich verschiedene Polymere auflösen. Es trocknet schnell, was die Installation von Produkten erschwert.

Die Zusammensetzung des Heißschmelzklebers umfasst nur thermoplastische Polymere und ist damit das beste Material auf Polyurethanbasis. Es hat eine hohe Adhäsion. Vor dem Einsatz ist es jedoch erforderlich, das Gerät auf eine bestimmte Temperatur zu erwärmen, was für Anfänger, die zum ersten Mal Fliesen verlegen, Schwierigkeiten verursacht.

Leim "flüssige Nägel", deren Anweisung für Deckenfliesen aus Polystyrolschaum gilt, ist die beste Option für ungleichmäßige Beschichtungen. Die Komposition schafft eine starke und zuverlässige Verbindung. Der Nachteil der Zusammensetzung ist der hohe Preis und die Notwendigkeit, ein Spezialwerkzeug zu kaufen.

Bei der Frage, wie Fliesen geklebt werden sollen, um die maximale Lebensdauer der Verblendungsfläche zu gewährleisten, sollte der Klebstoff bevorzugt werden. Es wird auf Basis von Epoxid- oder Polyesterharzen hergestellt. Es ist sehr bequem zu verwenden und schafft maximale Haftung. Es ist jedoch zu überlegen, dass der Kleber schnell abbindet, weshalb empfohlen wird, ihn in kleinen Portionen zu garen. Der Hauptnachteil dieser Zusammensetzung sind die hohen Kosten.

Damit die Decke immer ein ansprechendes Aussehen hatte, reicht es aus, sie nicht nur schön zu dekorieren, sondern auch, um die Beschichtung in gutem Zustand zu erhalten. Deckenfliesen bedürfen keiner besonderen Pflege. Es reicht aus, den angesammelten Staub regelmäßig zu reinigen. Dadurch wird die Lebensdauer des Materials verlängert und das ursprüngliche Erscheinungsbild der Decke bleibt lange erhalten.

Damit die Fliese immer gut gepflegt aussieht, muss die Reinigung einmal im Monat mit einer flauschigen Bürste oder einem Staubsauger durchgeführt werden. Die Nassreinigung von laminierten Oberflächen sollte mindestens alle zwei Monate erfolgen. Hier können Sie normale Reinigungsmittel verwenden, die keine korrosiven Bestandteile enthalten, die die Oberfläche von Produkten beschädigen können.

Guter Rat! Kleinere Verschmutzungen können leicht mit einem Radiergummi oder Alkohol von der Fliese entfernt werden.

Wenn an der Decke Anzeichen einer plötzlichen Überflutung durch Nachbarn auftraten, sollten diese sofort beseitigt werden. Ansonsten bleiben nach dem Trocknen der Fliese Rostflecken auf der Oberfläche, die nicht entfernt werden können.

Fliesen mit einem ausgeprägten Strukturmuster sollten mit einem in Reinigungslösung getränkten weichen Schwamm gereinigt werden. Nach der Nassreinigung müssen die Fliesen mit Papierservietten trockengewischt werden, da die restlichen nassen Flecken das Aussehen der Decke beeinträchtigen.

Das Aufkleben von Fliesen an der Decke ist eine relativ einfache Aufgabe, mit der sich auch ein Neuling problemlos auseinandersetzen kann. Die Hauptaufgabe besteht in der gründlichen Reinigung der Oberfläche, der richtigen Markierung der Decke, der Auswahl des Qualitätsklebers und des Obermaterials. Nachdem Sie sich mit der Frage befasst haben, wie Sie Fliesen an der Decke richtig kleben, können Sie eine einzigartige Oberfläche schaffen, die sich harmonisch in das Gesamtdesign des Raums einfügt.

Like this post? Please share to your friends:
//graizoah.com/afu.php?zoneid=2466924