Rolltore für Garagentore: Abmessungen, Preise, Design und Einbaumerkmale

Für jeden Fahrzeugbesitzer ist die Frage der Fahrzeugsicherheit und damit die Anordnung der Garage, insbesondere die Wahl der Tore, wichtig. Garagentore von Rollläden sind besonders beliebt: Größen, Preise und Leistungsvarianten können sehr unterschiedlich sein. In dem Artikel werden die technischen Merkmale von Garagenrollläden, Preise für Konstruktionen, Empfehlungen für die Installation von Rollläden mit eigenen Händen, Videoanleitungen und Fotobeispiele vorgestellt.

Typen, Größen und Preise der Garagentore: Rollläden, Hebe-, Schwenk- und Schiebekonstruktionen

Spezialisierte Websites und Geschäfte bieten Kunden eine breite Palette an Garagentoren – Größen, Preise und Materialien für ihre Produktion ermöglichen es uns, die Anforderungen der anspruchsvollsten Kunden zu erfüllen.

Es ist wichtig zu wissen, dass ein sorgfältig ausgewähltes Garagentor das Fahrzeug nicht nur vor Diebstahl und mechanischer Beschädigung schützt, sondern auch vor ungünstigen Witterungsbedingungen, was zu einem günstigen Mikroklima im Raum und zu einer guten Erhaltung der Autoteile beiträgt.

Es gibt verschiedene Haupttypen von Toren für Garagen:

  • Hebeabschnitt;
  • Heben und Drehen
  • Schaukel;
  • Rückspringen;
  • Rollläden (Rollladen, Rollladen).

Das Sektionaltor ist eine solide Konstruktion, bestehend aus Sandwichelementen oder einzelnen Stahl / Aluminium-Elementen (in den Elite-Versionen – Holz), die durch Scharniere miteinander verbunden sind. Sie bewegt sich mit Hilfe eines Hubmechanismus entlang der Führungen. Solche Tore werden in einer Breite von 2085 bis 3085 mm und einer Höhe von 2250 bis 3500 mm hergestellt.

In der geöffneten Position befindet sich die gesamte Struktur unter der Decke der Garage, wodurch Platz im Raum gespart wird. Zu den Vorteilen zählen eine lange Lebensdauer, eine gute Wärme- und Schalldämmung sowie eine Beständigkeit gegen Verformung.

Die Nachteile solcher Tore sind ihre ziemlich hohen Kosten (der Preis eines Garagentors einer Standardgröße beginnt bei 40 Tausend Rubel). Darüber hinaus lohnt es sich aufgrund der komplexen Konstruktion, nicht nur die Installationskosten, sondern auch die zusätzlichen Kosten für die laufende Wartung der Teile des Mechanismus zu berücksichtigen. Sie müssen auch Geld für die Zahlung für den geschützten Bereich ausgeben, da die Sektionaltore nicht ausreichend einbruchhemmend sind. Aufgrund des Vorhandenseins des abgehenden Blatts sollte die Länge der Garage mindestens das Anderthalbfache ihrer Breite betragen.

Schwingtore sind ein solider Edelstahlschild, der auf einem Stahlrahmen montiert ist und in der Regel zusätzlich mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet ist, durch den Sie das Tor öffnen und schließen können, ohne das Fahrzeug verlassen zu müssen.

In der offenen Form befinden sie sich in einem Winkel von 90 Grad unter der Decke und nehmen keinen Platz in der Garage ein. Der einteilige Schild kann zusätzlich erwärmt oder dekoriert werden (mit Nussbaum, Bronze, Marmor). Verwenden Sie dazu nur leichte Materialien, ansonsten müssen Sie die Struktur mit Gegengewichten ausstatten. Tore schützen das Auto zuverlässig vor widrigen Witterungsbedingungen und Hackerangriffen.

Zu den Nachteilen können wir Einschränkungen bei der Verwendung von erwähnen: Das Kipptor kann ausschließlich in rechteckigen Öffnungen verwendet werden und darf höchstens zehnmal am Tag geöffnet werden. Wenn auch nur ein kleiner Teil beschädigt ist, muss die gesamte Struktur ausgetauscht werden, und das installierte Tor verringert die Türhöhe um etwa 20 cm. Die Kosten für ein Garagentor einer Standardgröße betragen im Durchschnitt 35.000 Rubel, die Abmessungen variieren zwischen 2 und 2,7 m und von 1,8 bis 6 m Höhe.

Ruder-Garagentore bestehen aus Klappblättern, die an starren Ständern befestigt sind. Diese Klappen können sich sowohl nach innen als auch nach außen öffnen. Ein Flügel ist oft mit einem Wicket ausgestattet. Die Vorteile solcher Tore sind ihre Haltbarkeit und ihre geringen Kosten (etwa 17,5 Tausend Rubel). Sie eignen sich hervorragend für warme Garagen, aber zum Öffnen von Schärpen ist es erforderlich, am Eingang der Garage einen freien und ebenen Bereich bereitzustellen. Kann in jeder Größe hergestellt werden.

Versenkbare Garagentore sind mit einem speziellen Rollensystem ausgestattet, mit dessen Hilfe der Flügel aus Aluminiumprofilen oder Profilrohren (falls es sich um eine Gitterkonstruktion handelt) zur Seite schiebt. Es ist möglich, solche Türen sowohl außerhalb als auch innerhalb der Garage zu installieren, es muss jedoch ein Freiraum für den Rollback vorgesehen werden, der der Größe des Flügels entspricht.

Vorteile von Schiebetoren – Zuverlässigkeit, Haltbarkeit, Platzersparnis vor dem Einstieg in die Garage. Zu den Mängeln gehören der hohe Preis (ab 58 Tausend Rubel) und die spezifischen Anforderungen an die Größe der Garage: Aufgrund der Konstruktionsmerkmale sollte die Wand der Garage mindestens eineinhalb mal so groß sein wie die Öffnung. Verfügbar in einer Vielzahl von Größen mit einer Blattbreite von 2 m.

In den letzten Jahren sind Rollläden oder Rollläden, die in Europa und den USA üblich sind, bei Garagenbesitzern sehr beliebt. Die Abmessungen solcher Tore variieren zwischen 150-430 cm (Breite) und 150-270 cm (Höhe), die Kosten beginnen bei einer Marke von 7 Tausend Rubel. und kann 70 Tausend Rubel erreichen, je nach Konfiguration und Material der Herstellung. Ihre Vorrichtung, ihre Vor- und Nachteile sollten näher zerlegt werden.

Die Einrichtung von Rolltoren ist so einfach, dass mit elementaren Fähigkeiten und Werkzeugen die Installation von Rollläden mit den eigenen Händen durchgeführt werden kann.

Rollos sind eine Art Jalousie und bestehen aus Grund- und Zusatzelementen.

Die Hauptelemente sind:

  • Leinwand aus Stahl- oder Aluminiumlamellen (Rollladenprofile);
  • zwei Reifen für vertikale Führungen;
  • Aufnahmeschaft, auf dem die Lamellenbahn aufgewickelt ist;
  • ein schützender rechteckiger oder halbkreisförmiger Kanal, in dem ein gerolltes Blech angeordnet ist;
  • Antrieb (mechanisch oder elektrisch);
  • Schlösser oder automatischer Typ;
  • für automatische Tore – Entriegelungshebel, mit dem Sie sie öffnen können, wenn der Strom abgeschaltet ist.

Zusätzliche Elemente des Rollladens werden auf Wunsch des Kunden ausgestattet. Das kann sein:

  • Fernsteuerungssystem;
  • Diebstahl- und Feueralarmsysteme;
  • Silikon- oder Gummidichtungen;
  • Türheizsystem zum einfachen Öffnen und Schließen bei niedrigen Temperaturen usw.

Es gibt mehrere Rolling-Klassifizierungen:

  • nach Material;
  • Managementmethode;
  • Schutzgrad;
  • Installationsmethode.

Ordnen Sie je nach Material Stahl- und Aluminiumrollos zu. Die ersten sind langlebig, bieten einen guten Schutz gegen Einbruch und Schalldämmung, sind jedoch recht teuer. Letztere haben gute Schutz- und Dekorationsmerkmale, sind leicht und zuverlässig, erschwinglich, feuchtigkeitsbeständig und rostfrei.

Entsprechend dem Steuerungsverfahren sind die Rollläden automatisch und mechanisch. Automatische Rollläden sind mit elektrischem Antrieb ausgestattet. Sie werden über Tasten oder Fernbedienung gesteuert. Darüber hinaus können auch stromlose Tore mit einem speziellen Schlüssel geöffnet werden.

Für die Sicherheit der umgebenden automatischen Tore ist der Bewegungssensor zusätzlich auszustatten. Der Preis für Garagenrollläden dieses Typs ist ihr wesentlicher Nachteil (mindestens 2000 Rubel plus etwa 6000 Rubel. Sie müssen für Sensoren einen Aufpreis zahlen).

Mechanische Tore werden von Hand angetrieben. Sie kosten viel weniger, eignen sich jedoch nicht für Rollläden mit einem Gewicht von mehr als 30 kg.

Nach dem Schutzgrad werden die Rollladengruppen unterschieden:

  • mit niedrigem Schutzniveau (Klasse P1-P2) – sie schützen vor Lärm und Staub (solche Rollläden werden auch als klassische oder sanitäre Einrichtungen bezeichnet);
  • mit einem durchschnittlichen Schutzniveau (Klasse P3-P5) – aufgrund des Stahlprofils sind sie widerstandsfähiger und reißfest;
  • mit hohem Schutzgrad (Klasse P6-P8) – kugelsichere Panzertore.

Je nach Installationsmethode senden Sie:

  • Außenrollos (oder über Kopf) – werden außerhalb der Garage installiert und die Box wird über der Türöffnung angebracht;
  • eingebaut – direkt in die Öffnung eingebaut, wodurch ein zuverlässigerer Schutz gewährleistet wird;
  • kombiniert – für die Installation müssen Sie eine separate Nische über der Öffnung angeben.

Alle drei Methoden ermöglichen die Installation der Box sowohl innerhalb als auch außerhalb der Garage.

Rollet-Fensterläden haben viele Vorteile, was ihre weit verbreitete Verwendung nicht nur in privaten Garagen, sondern auch in gewerblichen Einrichtungen wie Einkaufszentren, Lagerhäusern, Bank- und Büroräumen erklärt.

Schutzjalousien (deren Preis wird weiter unten näher erläutert) sind kompakt. Sie sparen Platz – im Vergleich zu Flügeltoren – im Durchschnitt etwa 2 m. Unter den Bedingungen eines begrenzten Grundstücks für den Bau und der Preise für Garagen sind Rollläden die beste Lösung.

Es ist wichtig! Trotz der Tatsache, dass solche Türen am besten für große und nicht standardmäßige Türen geeignet sind, gibt es Einschränkungen bei der Größe der Rollläden. Bei Stahlprofilen sollte die Torbreite 7 m bei einer Gesamttorfläche von nicht mehr als 49 m² und bei Aluminiumkonstruktionen 6 m (maximale Anschnittfläche bis 14 m 2) nicht überschreiten.

Aufgrund der einfachen Konstruktion sind die Rolltore einfach zu bedienen und erfordern keine erheblichen Kosten für die Wartung, den Kauf von Schmiermitteln oder Farben. Wenn man bedenkt, wie viel die Rollläden pro Garage kosten, kann dies als weiterer Bonus betrachtet werden. Wenn Sie über grundlegende Fähigkeiten verfügen, können Sie nicht nur Rollläden selbst einbauen (Videoanweisungen zeigen diesen Prozess deutlich an), sondern auch Reparaturen mit Rollläden mit eigenen Händen.

Im Falle einer mechanischen Beschädigung der Lamellen ist es zum Beispiel erforderlich, die Schachtelabdeckung zu entfernen, die Leinwand abzusenken und zu demontieren und sie dann zum Zusammenbauen zu entfalten und die seitlichen Verriegelungen zu entfernen. Als nächstes sollten Sie die verformten Lamellen abnehmen und neue installieren, indem Sie sie mit dem Schlossteil verbinden, die Endlamelle anbringen und den Steg in die Führungen einsetzen. Empfehlungen für die Reparatur von Rollläden und die Videoinstallation von Rollläden finden Sie im Internet.

Es gibt andere Gründe, Rollläden für die Garage zu kaufen – der Preis ist recht günstig, Rollläden sind korrosionsbeständig und langlebig. Selbst kostengünstige Aluminiumtore halten mindestens 10 Jahre. Unabhängig vom Material schützen sie den Raum gut vor Staub und Lärm. Durch die Isolierung kann der Wärmeverlust um 20% reduziert werden.

Like this post? Please share to your friends: