Etappen des Hausbaus – Schritt für Schritt Zeitplan

Der Bau eines Eigenheims ist in vielerlei Hinsicht ein großes Problem für Investoren. Es liegt im Interesse des Kunden, dass alle Phasen des Baus eines Privathauses projektfrei und ohne zeitliche Verzögerungen und Fehler durchgeführt werden. Daher kann die Bedeutung der Einstellung erfahrener Bauherren nicht genug betont werden. Ein professionelles Reparaturteam erklärt immer, wie viele Bauphasen für ein bestimmtes Objekt geplant sind, in welcher Reihenfolge sie ausgeführt werden, und ermittelt die Kosten für Bau- und Reparaturarbeiten.

Ein gut konzipiertes Bauprojekt trägt von Anfang an zu seiner effizienten Ausführung bei und gewährleistet eine ordnungsgemäße Überwachung sowohl durch den Bauleiter als auch durch den Investor oder Konstrukteur, der für die Einhaltung des Projekts verantwortlich ist..

Warum lohnt es sich, ein Projekt für den Bau eines Privathauses zu erstellen??

Bevor Sie mit den Arbeiten auf der Baustelle beginnen, sollten Sie einen Entwurf der vorgeschlagenen Arbeiten erstellen. Warum ist es so wichtig? Dies hilft zunächst zu kontrollieren, ob die Konstruktion korrekt abläuft, ob die Stufen innerhalb eines vorgegebenen Zeitrahmens ausgeführt werden. Dies ist sehr wichtig, da in der Regel lange Bauarbeiten höhere Investitionskosten verursachen. Manchmal kann eine scheinbar geringe Verzögerung zu längeren Ausfallzeiten führen, wenn Wetteränderungen angekündigt werden oder wenn im Spätherbst gearbeitet wird, und es besteht die Gefahr, dass die Kälte früher auftritt und es nicht möglich ist, im Freien zu arbeiten. Wie Sie wissen, sind Investitionen wie der Bau eines Landhauses sehr teuer, oft in Millionen Rubel. Wenn wir wissen, wie die verschiedenen Arbeitsphasen aussehen werden, können wir die anfängliche Kostenschätzung leichter abschätzen. Es vereinfacht auch die Investitionskontrolle erheblich und ermöglicht es Ihnen, Mittel zu erhalten, um alle Bauphasen abzuschließen..

Seitenwahl

Selbst Menschen, die weit vom Bau entfernt sind, wissen, dass der Komfort eines zukünftigen Hauses von seiner Lage abhängt. Bei der Auswahl eines Standorts für den Bau einer Struktur müssen Sie viele Merkmale berücksichtigen:

  • Ort. Die größte Nachfrage nach Land innerhalb der Stadtgrenzen oder nicht weit davon entfernt (innerhalb von 10-15 km).

  • Infrastruktur. Es ist wünschenswert, dass sich in der Nähe des Standorts Geschäfte, Krankenhäuser, Bildungseinrichtungen, Kultur- und Unterhaltungsmöglichkeiten befinden..

  • Zentrale Kommunikation. Ein wichtiger Punkt ist die Verfügbarkeit von Gasversorgung, Kanalisation und Strom, die ein angenehmes Leben gewährleisten. Dies wirkt sich auch auf die Kosten für den Anschluss / die Verlegung von Versorgungsnetzen aus..

  • Maße. Um eine Struktur mit einer Fläche von 100 Quadratmetern zu errichten, müssen Sie einen Standort von mindestens 10 Morgen auswählen.

  • Verkehrsknotenpunkt. Wenn Sie ein eigenes Auto haben, ist die Verfügbarkeit von Zufahrtsstraßen zum Standort ein wichtiger Punkt. In Abwesenheit eines Privatwagens ist es wünschenswert, dass in der Nähe Haltestellen für öffentliche Verkehrsmittel vorhanden sind.

  • Ökologischer Zustand. Eine gute Lösung – Gebiete, in denen es keine Industrieanlagen gibt, die Lärm und Umweltverschmutzung verursachen.

Außerdem sollten die geodätischen Bedingungen berücksichtigt werden, beginnend mit der Art des Bodens, der Tiefe des Grundwassers und endend mit dem Vorhandensein eines Erdhangs. Dies beeinflusst die Wahl des Fundamenttyps..

Schritt für Schritt ein Haus bauen

Wenn Sie Schritt für Schritt nach Informationen zum Hausbau suchen, finden Sie in der Regel Standardinformationen zu klassischen Einfamilienstrukturen. Der Aufbau einer Rahmenstruktur kann sich vom Aufbau modularer Strukturen unterscheiden. Bevor Sie eine Investition planen, sollten Sie sich daher bei der Baufirma erkundigen, welche Bauphasen bei unserer geplanten Investition liegen werden..

Die Hauptphasen des Hausbaus:

  1. “Null” -Zustand. Die Anfangsphase des Hausbaus heißt Null. Diese Phase beginnt mit der Vorbereitung der Baustelle. Die Baustelle selbst muss eingezäunt sein. Das Gebäude sollte später markiert werden. Nach Bestätigung der Markierungen kann das Bauteam mit der Arbeit beginnen. Die Bauphasen des Fundaments des Hauses sind wie folgt: Im Graben wird eine Nivellierungs- und Fundamentschicht aus magerem Beton erzeugt, dann werden Schalung, Bewehrung gebaut und Beton gegossen. Fertige Fundamente sind vor Wasser geschützt.

  2. Überlappungserstellung. Fundamente werden für die gesamte Gebäudestruktur verwendet – sowohl für tragende als auch für Trennwände. In dieser Phase wird auch die gesamte Kommunikation hergestellt, das Dach wird errichtet. Während der Vorbereitung der offenen Schale muss das Bauteam auch einen Schornstein errichten.

  3. Installation von Fenstern, Türen. In dieser Phase werden Fenster- und Türrahmen hergestellt. Befindet sich im Gebäude des Hauses eine Garage, werden auch Garagentore eingebaut..

  4. Abschlussarbeiten. Wenn sich der Investor für diese Phase entscheidet, wird das Bauteam die Arbeiten so abschließen, dass das Haus sofort bewohnbar ist. Es kann schlüsselfertig oder im Bau fertiggestellt werden. Was in dieser Phase getan wird, hängt von den spezifischen Vertragsbedingungen zwischen dem Investor und dem Auftragnehmer ab. In dieser Phase werden Inneninstallationen erstellt, Innenwände fertiggestellt, Dämmungen und Fassadenveredelungen sowie Fußböden fertiggestellt. Am Ende dieser Phase werden das Haus und die gesamte Baustelle gereinigt..

  5. Fertigstellung und Abnahme. Nach Abschluss der Bauarbeiten müssen alle rechtlichen Formalitäten erledigt sein. Das Gebäude muss übergeben werden, danach wird eine Aufenthaltserlaubnis erteilt.

Wie lange dauert es, bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind? Es hängt von mehreren Variablen ab. Einschließlich der Gebäudetechnologie, der Anzahl der auf der Baustelle arbeitenden Personen sowie der Wetterbedingungen. Es wird geschätzt, dass der Bau eines kleinen Gebäudes für eine Familie im Durchschnitt einige Monate bis 6 Monate oder länger dauert. Die Bauarbeiten werden bei der Errichtung eines Gebäudes mit modularer Technologie (ca. 2-3 Monate) oder Rahmentechnologie wesentlich schneller ausgeführt.

Ein Haus bauen: Begriffe, Bühnen, Merkmale

Die Anfangsphase des Baus eines Gebäudes ist die Anordnung der Basis. Die Wahl des Fundaments erfolgt nach Art der Struktur, Struktur und Bodeneigenschaften auf dem Gelände.

Es gibt verschiedene Arten von Basen:

  • Backstein. Entworfen für den Bau von Veranden, Pavillons, Gewächshäusern.

  • Stapelband. Wird verwendet, um Gebäude auf wogenden Böden zu errichten.

  • Monolithisch. Sie zeichnen sich durch Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und hohe Qualität aus.

  • Band. Preiswerte Fundamente, die für den Bau von Ferienhäusern geeignet sind.

Bei der Errichtung von Wänden wird zunächst das Material ausgewählt. Wände aus Holzbeton sind beliebt, da dieses Material feuerfest ist und die Wärme perfekt speichert. In der Phase des Dachbaus wird ein Rahmen aus Metall, Holz oder Stahlbeton erstellt, eine Isolierung installiert und ein Dachmaterial (Metall, Schiefer oder anderes) montiert. Jede Komponente der Struktur muss mit hoher Qualität ausgeführt werden, da die Art und Weise, wie sie natürlichen Faktoren standhält, von der Zuverlässigkeit des Daches abhängt (Schneelast, Aufrechterhaltung einer normalen Luftfeuchtigkeit, Beständigkeit gegen extreme Temperaturen, Wasserdichtigkeit)..

Bei Innenarbeiten entstehen Fußböden (häufig werden trockene Kiefernbretter verwendet). Eine Ausnahme bilden das Badezimmer und das Badezimmer, in denen Materialien mit hoher Feuchtigkeitsbeständigkeit verwendet werden. Dank moderner Technologien ist es möglich, Fußbodenheizung zu arrangieren, die sich hervorragend für Familien mit kleinen Kindern eignet. Ein gutes Material für die Fertigstellung der Decke ist der Trockenbau, auf den Sie nach der Installation die Tapete oder den Kitt kleben können. In Russland ist die Installation von Spanndecken mit LED-Beleuchtung oder Spotbeleuchtung beliebt..

Fast alle Eigentümer von gebauten Häusern sind sich einig, dass der Wunsch, Geld zu sparen, noch mehr Kosten verursacht. Viele Investoren, die ihre Arbeit ohne genaue Schätzung aufnehmen (es werden ungefähre Berechnungen des Vorarbeiters verwendet), stellen fest, dass die Fertigstellung der Arbeiten am Ende doppelt so viel Geld gekostet hat wie ursprünglich angekündigt. Wenn die Aufgabe darin besteht, Baukosten zu sparen, wird empfohlen, dies zu tun, indem die Kosten für die technische Unterstützung des Gebäudes gesenkt werden..

Like this post? Please share to your friends: