Kanalrohre für Außenabwasser: Aufbau von Kommunikationsmitteln

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Rolle Abwasserrohre bei der Anordnung von Kommunikationssystemen für externe Abwässer spielen. In dem Text werden die Empfehlungen für die Planung und den Bau eines Wasserversorgungssystems, eines Blocksystems für die Kabelverlegung sowie von Regenwasserkanälen zum Sammeln von Regenwasser beschrieben. Darüber hinaus behandelt der Artikel die Organisation von Abwasser im Freien für Abwasser- und Heizungssysteme.

Grundlegende Informationen zur Installation von Heizung, Wasserversorgung, Kanalisation

Die Verfügbarkeit der Kommunikation bietet den Komfort, in einem privaten oder Landhaus zu wohnen. Der moderne Mensch kann auf diese Annehmlichkeiten nicht verzichten. Wenn das Fehlen von Internet-, Sicherheits- und Brandmeldesystemen die Gegensprechanlage miteinander in Einklang bringen kann, dann kann der Einbau von Heizungssystemen, Wasserversorgung, Abwasser nicht funktionieren.
Das Heizsystem zielt darauf ab, die optimale Temperatur im Raum aufrechtzuerhalten und angenehme Bedingungen für den Aufenthalt einer Person in einem Raum ohne Oberbekleidung zu schaffen. Empfohlene Temperaturparameter liegen im Bereich von 18 bis 23 ° C.

Das Schema des Heizungssystems umfasst die folgenden Komponenten:

  • Wärmequelle, dargestellt in Form eines zentralen Systems (Wohnung) oder eines autonomen Heizkessels (Privathaus);
  • Heizkörper – Strukturen, die Wärme aus dem Wasser im Inneren des Systems in den umgebenden Raum leiten;
  • Pipeline – vereint alle Elemente des Heizungssystems (stellt teilweise die Wärmeübertragung vom Träger in den Luftraum des Raums sicher).

Die Installation dieses Systems sowie andere Kommunikationen werden in der Bauphase des Gebäudes durchgeführt. Dennoch kann auf Antrag des Eigentümers der Wohnanlage mit dem Ziel der Verbesserung erneuert werden. Ein solcher Übergang ist natürlich teuer, aber der Aufbau eines autonomen Systems rechtfertigt sich weitgehend.

Guter Rat! Für ein Landhaus oder ein Privathaus kann eine heizkörperlose Heizung verwendet werden. Das System aus Wasser-, Infrarot-, Kabel- oder Luftfußböden unterstützt optimale klimatische Bedingungen im Haus und ermöglicht Ihnen erhebliche Einsparungen.

Das Sanitärsystem transportiert Wasser zu den Verbrauchsstellen, nämlich den Sanitäranlagen. Das Abwassersystem wiederum sorgt für die Ableitung von Abfallflüssigkeit aus dem Gebäude. Beide Systeme bieten den Wohnkomfort.

Die Klassifizierung von Sanitärsystemen nach der Organisationsmethode ist wie folgt:

  • der äußere Teil siedelt sich entlang der Wände des Gebäudes an;
  • Das innere Segment wird in die Wände gelegt, wo die Striche speziell dafür gemacht werden, worauf die Kommunikation unter einer Putzschicht versteckt wird.

Darüber hinaus wird das Sanitärsystem nach der Art der für den Bau verwendeten Materialien klassifiziert:

  • Metall-Kunststoff;
  • basierend auf Stahlerzeugnissen;
  • Kunststoff.

Die Hauptleitung versorgt das Wohngebäude nicht nur mit kaltem, sondern auch mit heißem Wasser. Daher müssen die Rohre bestimmte Temperaturanforderungen erfüllen.

Das Hauptziel des Abwassersystems ist die Entfernung von menschlichen Abfallprodukten, die halbflüssig oder flüssig sein können. Anschließend werden die Abflüsse gereinigt und in natürliche Reservoirs zurückgeführt.

Die Abwasserentsorgung nach der Art der Ausführung ist in folgende Arten unterteilt:

  • im Freien;
  • intern;
  • Einrichtungen mit Reinigungsfunktion.

Ohne den Bau von externen Wasserversorgungs- und Abwassersystemen sowie des Heizungssystems ist kein Komfort denkbar. Daher ist ihre richtige Gestaltung und Organisation die wichtigste Aufgabe bei der Einrichtung eines Hauses oder einer Wohnung.

Um ein Wasserversorgungssystem richtig zu gestalten, muss die Möglichkeit des Anschlusses an ein zentrales Wasserversorgungssystem berücksichtigt werden. Wenn diese Möglichkeit nicht vorhanden ist, wird das Problem mit Hilfe der Konstruktion auf dem Brunnengelände gelöst. Die Entscheidung wird auf der Grundlage einer geologischen Bewertung des Gebiets getroffen. Das Bohren eines Bohrlochs zum Verlegen der externen Kanalisation unabhängiger Bauart ist zulässig.

Darüber hinaus sind andere Berechnungen erforderlich, beispielsweise das Volumen des täglichen Wasserverbrauchs. Dieser Parameter hängt von der Betriebsart und der Systemlast ab. Basierend auf diesen Daten wird eine bestimmte Größe des Rohrabschnitts und der entsprechenden Ausrüstung ausgewählt. Für diese Zwecke benötigen Sie einen Plan des Grundstücks und des Wohngebäudes, in dem alle Wasserverbrauchspunkte sowie die Durchflussmenge für jeden von ihnen angezeigt werden.

Es ist wichtig! Wenn Sie die Tiefe der Pipelineverlegung auswählen, sollten Sie das Einfrieren des Bodens berücksichtigen. Alternativ können Sie die Isolierung von Abwasserrohren mit einem Heizkabel für externe Abwässer verwenden.

Als nächstes wird der Plan angewendet, um Pipelines zu markieren, die für den Transport von heißem und kaltem Wasser bestimmt sind. Wählen Sie die Art der Verbindung, die sequenziell sein kann, oder Kollektor.

Zusammenfassend enthält der Plan alle Knotenbestandteile des Systems:

  • Verzweigung;
  • dreht sich;
  • Verbindungen;
  • Kräne

Das Diagramm sollte auch die Ausrüstung angeben, die zum Erwärmen, Reinigen oder Pumpen von Wasser dient.

In ähnlicher Weise wird ein Projekt zur Verlegung von Abwasserkanälen unter dem Fundament und im Gebäude entworfen. In diesem Fall wird auf den Endpunkt der Einleitung in Form von autonomen Behandlungsgeräten oder einer zentralen Steigleitung, Installationsstätten für Wasserinstallationen und Wasserverbrauchsgeräten geachtet.

Zur Sammlung von Abwasser werden im Systemdesign Elemente mit einem Querschnitt von 50 mm verlegt. Bei inneren Steigleitungen und Abläufen von Abfallflüssigkeit aus Toilettenbecken werden am häufigsten Elemente verwendet, die den äußeren Abmessungen ähnlich sind – Kanalrohre 110 mm -.

Es ist notwendig, das System sowohl im Gebäude selbst als auch auf der externen Autobahn mit Prüfelementen auszustatten. Entsprechend der Bautechnologie wird empfohlen, solche Schächte auf geraden Abschnitten der Rohrleitung zu platzieren, die länger als 15 m sind. Dieselben Elemente benötigen Zonen, in denen sich die Leitung dreht. Für den Aufbau des Systems werden Armaturen und andere Teile eines zusätzlichen Typs verwendet, die es ermöglichen, das Abwassersystem zusammenzusetzen.

Für Systeme, in denen sich Wasser aufgrund der Schwerkraft bewegt, gelten bestimmte Installationsregeln. Entsprechend den Anforderungen von SNiP kann die Neigung des externen Abwassersystems um 1 Meter, abhängig vom Abstand vom Sammler, innerhalb von 5-15 cm variieren.

Es ist wichtig! Es wird nicht empfohlen, die Neigungsmarkierung von 15 cm pro 1 m der Rohrleitung zu überschreiten, da das System nicht mehr normal funktioniert. Das gleiche Ergebnis wird bei ungenügender Neigung sein.

In Fällen, in denen die Pipeline-Pipeline unter dem Projekt in Gebieten verläuft, in denen ein Ausheben nicht möglich ist, erfolgt eine Punktion in den Boden.

Für diese Zwecke sind verschiedene Werkzeuge geeignet, von denen viele in jedem Haushalt zu finden sind:

  • Schaufel;
  • ein bur
  • Schrott usw.

Wenn unter Straßen und in anderen schwierigen Bereichen großflächige Bauarbeiten geplant sind, wird zur Durchführung von Reifenpannen spezielle Ausrüstung eingesetzt. Einige Projekte erlauben die Kreuzung zwischen Kanal und Wasserleitung. In solchen Fällen erfolgt die Montage von Metallhülsen an den Stellen, an denen sich die Rohre schneiden. Die Größe dieses Elements wird unter Berücksichtigung der Art des Bodens am Standort ausgewählt. Für schwarze Böden und Lehmböden eignen sich Liner mit einer Länge von 5 m, für sandige Böden empfiehlt es sich, auf jeder Seite Elemente mit einer Länge von 10 m an der Kreuzungsstelle der Rohrleitung zu verwenden.

An den Kreuzungspunkten von Autobahnen sollte die Installation des Wasserversorgungssystems um etwa 40 cm oberhalb des Abwasserspiegels erfolgen, bei parallelen Rohren beträgt der Mindestabstand zwischen ihnen 1,5 m. In diesem Fall wird auch empfohlen, ein Wasserversorgungssystem 40 cm höher als das Abwassersystem zu installieren . Es werden auch Anforderungen an den Bereich für den Zugang zur Kommunikation in einem Wohngebiet gestellt. Zwischen der Wasserversorgung und dem Abwassersystem oder der Gasleitung sollten mindestens 1,5 m betragen.

Für die Installation eines dieser Systeme müssen gemäß dem Projekt Aushubarbeiten durchgeführt werden, um Gräben für die Rohrverlegung auszubilden. Der externe Abschnitt der Wasserversorgung sollte die Wasserquelle, an der sie gewählt wird, und den Eintrittspunkt der Rohrleitung in das Gebäude verbinden. Die optimale Grabentiefe liegt zwischen 1,5 und 2,5 m. Ab dem Einfrieren des Bodens muss die Rohrleitung um mindestens 0,5 m vertieft werden. Um Rohrverbindungen zu siedeln, müssen Wannen ausgehoben werden.

Beachten Sie! Die Größe der Abwasserrohre für Außenabwasser wird unter Berücksichtigung des Wasserverbrauchs und der Länge der Rohrleitung ausgewählt. Es wird empfohlen, den Durchmesser der Elemente mit einem Rand zu wählen.

Die optimale Größe des Querschnitts der Wasserleitungen:

Externe Leitungslänge, m Empfohlener Durchmesser, mm
10 25
30 32
mehr als 30 38

 

Die Verbindungsart der Rohre hängt von ihrem Herstellungsmaterial ab. Für die Installation eines Sanitärsystems werden Löten, Schweißen, Rohrkupplung usw. Wenn Ventile installiert werden müssen, wird am Installationsort ein Schacht gebildet.

Um die Abwasserkanäle zu verlegen, sollte man einen flachen Graben zwischen dem Systemeintrittsbereich und der Senkgrube ausheben. Die Rohre sollten 50 cm tiefer liegen als das Einfrieren des Bodens. Wenn das Schema Kurvenfahrten vorsieht, müssen an diesen Stellen Kontrollschächte installiert werden. Dazu wird eine Grube gegraben und an der Unterseite ein 10 cm dickes Sandkissen gebildet: Bei großen Abwasserleitungen werden die Inspektionsbohrungen in Schritten von 10-12 m montiert.

Für die Installation von Abwassersystemen werden meistens PVC-Produkte und Gussrohre verwendet. Zum Ablassen von Abläufen aus dem Badezimmer und dem Waschbecken reicht ein Rohr mit einem Querschnitt von 50 mm. Für sanitäre Geräte ist es beispielsweise besser, Produkte mit einem Durchmesser von 110-160 mm in die Toilette zu nehmen.

Die Auswahl der Rohre für die Installation von Abwasser- und Sanitärsystemen basiert auf verschiedenen Parametern, darunter Sicherheit, Festigkeitsgrad und Zuverlässigkeit, empfohlene Betriebsbedingungen und Kosten.

Zur Wasserversorgung werden folgende Arten von Produkten verwendet:

  • Kunststoffrohre auf Polymerbasis (Polypropylen, PVC, NPVH usw.);
  • Metall-Kunststoff-Elemente mit Dünnschichtverstärkung, wobei beidseitig Metall in einer Kunststoffhülle eingeschlossen ist;
  • Metallrohre (Kupfer, Stahl).

Für Produkte, die für die Anordnung von Abwasser bestimmt sind, stellen Sie ähnliche Anforderungen. Darüber hinaus müssen Rohre gegen aggressive Medien beständig sein.

Für Abwasser werden folgende Arten von Produkten verwendet:

  • Kunststoffrohre auf Polymerbasis (PVC);
  • Gusseisenelemente;
  • Keramikrohre;
  • Produkte aus Asbestzement.

Da sich Polymerprodukte während des Betriebs perfekt manifestieren, werden in den meisten Fällen solche Rohrarten für solche Arbeiten verwendet.

Guter Rat! Kunststoff hat eine geringe Schalldämmung. Um den Bedienungskomfort zu gewährleisten, wird empfohlen, die Produkte bei der Installation von externen Abwasserrohren in schalldämmende Materialien einzuwickeln.

PVC-Rohre werden häufig für die Organisation von Kommunikationssystemen sowie für die Wiederherstellung vorhandener Autobahnen verwendet. Die Produkte eignen sich zum Transportieren von Abfällen. Sie eignen sich als praktische und praktische Rohre zum Ablassen von Wasser vom Dach und zum anschließenden Transport von Regenabläufen sowie von Abfällen von Industrie- und Haushaltsgegenständen.

Die erste Stufe ist mit einer Rutsche zum Sammeln von Wasser und zum Installieren von Abflussrohren für das Dach ausgestattet. Danach können Sie ein Linear- oder Punktkanalsystem organisieren. Im Verkauf finden Sie alle Elemente für den Bau von Regenwasser. Neben Standardteilen können Sandfallen, Siphons, Stopfen erforderlich sein.

Das Vorhandensein von Sturm-, Kabel- und Haushaltsabwasser sowie von Sanitär- und Heizungssystemen ist der Schlüssel zum Wohnkomfort. Das Vermeiden unangenehmer Konsequenzen bei der Installation dieser Kommunikation mit den eigenen Händen ist nur auf eine Weise möglich – durch Auswahl der richtigen Materialien und nach Abschluss der Berechnungen.

Like this post? Please share to your friends:
//partouba.com/afu.php?zoneid=2466924