Malen für Wände in der Wohnung: Eigenschaften, Typen und Anwendungsempfehlungen

In diesem Artikel werden solche Ausrüstungsmaterialien wie Anstrichfarben für Wände in der Wohnung beschrieben. Im Text können Sie sich mit den Vor- und Nachteilen der Verwendung von Lackzusammensetzungen in Wohnräumen vertraut machen, indem Sie die Klassifizierung von Farbstoffen, ihre Eigenschaften und Eigenschaften sowie Durchschnittspreise untersuchen. Berücksichtigen Sie die nützlichen Empfehlungen für die Auswahl der Oberflächen unter Berücksichtigung des Raums sowie die Technologien und Tipps zum korrekten Auftragen der Beschichtung in verschiedenen Räumen.

Malen für Wände in der Wohnung als Abschlussmaterial

Die Verwendung von Farben und Lacken als Wandanstrich ist unter den Wohnungseigentümern weit verbreitet. Die Beliebtheit von Farbstoffen beruht auf der Vielzahl von Vorteilen. Aus diesem Grund kaufen viele Verbraucher lieber Wandfarbe in einer Wohnung als Tapeten und andere Veredelungsoptionen.

Die Verwendung verschiedener Farbstoffe eröffnet neue Möglichkeiten in Bezug auf das Dekor. Auch wenn während der Reparatur die Wände einfarbig gestrichen werden sollen, ist immer ein interessantes Design möglich. Die Beschichtung kann mit Mustern, Designs, dekorativen Elementen und künstlerischen Kompositionen dekoriert werden oder es kann strukturierte Farbe verwendet werden, um den Oberflächen eine schöne Textur zu verleihen.

Eine interessante Tatsache! Bis heute gibt es mehr als 20 Tausend Texturen und Farben der dekorativen Farbe. Dies ist eine riesige Auswahl, um die richtige Option für das gewünschte Interieur zu wählen.

Die Vorteile der Verwendung von Farbstoffen als Finish:

  • Große Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten – Mit Lackmaterialien können Sie ein ungewöhnliches und unvergessliches Interieur schaffen, indem Sie mit Texturen, Farbtönen und Mustern spielen. Eine breite Farbpalette von Wandfarben ermöglicht es, eine Vielzahl von Farben und Nuancen basierend auf den Grundfarben zu erzielen.

  • Die Beschichtung zieht Haustiere nicht an – im Gegensatz zu Tapeten und anderen Oberflächen bleibt die lackierte Oberfläche in den meisten Fällen erhalten. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Haustier an Ecken oder Kratzern kaut, ist minimal;
  • Durch das Auftragen einer guten Farbe für Wände auf einer sorgfältig vorbereiteten Oberfläche erhalten Sie eine dekorative Beschichtung mit einer sehr langen Lebensdauer, während der sie ihr attraktives Aussehen behält.
  • hochwertiger Farbstoff ist leicht zu reinigen. Sogar die Nassreinigung kann ihm nichts anhaben;
  • Praktikabilität und Bequemlichkeit – unabhängig von der Wahl der Farbe für die Wände in der Wohnung ist der Prozess des Aufbringens sehr einfach und erfordert keinen erheblichen Aufwand. Selbst wenn der Raum eine komplexe Konfiguration hat, einschließlich geformter Vorsprünge, Säulen und Nischen, verursacht die Wanddekoration keine ernsthaften Schwierigkeiten, was bei dekorativen Paneelen und Tapeten nicht der Fall ist.
  • Nach dem Färben besteht immer die Möglichkeit, kleinere Mängel zu verdecken, wenn Materialreste vorhanden sind. Auf der Oberfläche können Abplatzungen, Kratzer oder dauerhafte Flecken auftreten, die leicht abgetönt werden können.
  • Wenn die Raumgestaltung langweilig wird, ist es leicht zu reparieren. Darüber hinaus können die Änderungen teilweise oder vollständig sein. Solche Lackmanipulationen sind viel einfacher als bei anderen Lackierungen.

Es ist auch notwendig, sich mit den Mängeln des Ausrüstungsmaterials vertraut zu machen:

  • Ein qualitatives Ergebnis der Färbung ist nur bei sorgfältiger Vorbereitung der Base möglich. Farbe verdeckt nicht nur Oberflächenfehler, sondern betont sie in manchen Fällen sogar. Daher sollten Sie die Technologie, die beschreibt, wie Sie Farbe von einer Wand oder einer anderen Art von Finish entfernen, im Detail studieren, um eine saubere und gleichmäßige Basis zu erhalten.
  • Die Beschichtung ist anfällig für mechanische Einwirkungen und abrasive Belastungen.
  • Die meisten Farben neigen dazu, Staubpartikel auf der Oberfläche zu sammeln. Aus diesem Grund versuchen viele Verbraucher, abwaschbare Farbe für die Wände in der Küche auszuwählen.
  • bestimmte Fähigkeiten und Kenntnisse können erforderlich sein, um mit bestimmten Formulierungsarten zu arbeiten. Zum Beispiel kann ein Verstoß gegen die Technologie der Lackierung von Wänden und Decken mit Farbe auf Wasserbasis dazu führen, dass auf der Oberfläche Streifen auftreten. Und die Verwendung einer billigen und minderwertigen Zusammensetzung führt zu einer ungleichen Verteilung von Textur und Farbe.

Beachten Sie! Bei der Auswahl von Wasserlacken für Wände und Decken darf nicht vergessen werden, dass die Beschichtung nicht nur eine dekorative, sondern auch eine Schutzfunktion hat. Die Zusammensetzung kann die Deckenbasis vor Feuchtigkeit schützen. Es wird daher empfohlen, Material mit antiseptischen Eigenschaften und Komponenten zu kaufen, die die Entwicklung von Pilzen und Schimmelpilzen minimieren.

Das umfangreiche Angebot an Veredelungsmaterialien lässt den Verbraucher darüber nachdenken, mit welcher Farbe die Wände in der Wohnung lackiert werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Der Eigentümer von Wohnungen beschäftigt sich in erster Linie mit den dekorativen Eigenschaften der Zusammensetzung, nämlich ihrer Textur und Farbe.

Es gibt noch eine Reihe von Kriterien, unter anderem den Preis für Wände in einer Wohnung und deren Eigenschaften, die die Qualität der Beschichtung beeinflussen.

Die wichtigsten Auswahlkriterien vor dem Kauf:

  • Oberflächentyp;
  • Deckfähigkeit
  • Konsistenz;
  • Anwendungstechnik;
  • Pflegeanforderungen;
  • Trocknungsgeschwindigkeit;
  • Sicherheitsgrad für die menschliche Gesundheit;
  • Dampfdurchlässigkeit;
  • Kompositionsmerkmale.

Natürlich sind auch die dekorativen Qualitäten der Oberfläche wichtig, wenn Sie ein Material für die Wandlackierung auswählen. Fotos von schönen Interieurs, die in Zeitschriften oder im Internet zu finden sind, zeigen deutlich, dass hochwertige Wanddekorationen die Gestaltung des Raumes ergänzen und unterstreichen können.

Unabhängig von der Farbe der Wandfarbe kann die resultierende Beschichtung beim Auftragen der Zusammensetzung auf die Oberfläche unterschiedliche Glanzgrade aufweisen. Aufgrund dieser Eigenschaft gibt es verschiedene Arten von Ausrüstungsmaterialien:

  • halbmatt;
  • matt;
  • glänzend

Glänzende Oberflächenbeschichtungen haben einen wichtigen Vorteil – die einfache Wartung. Diese Art von Lack ist weniger anfällig für die negativen Auswirkungen von Feuchtigkeit und abrasiven Belastungen. Diese Oberfläche erleichtert das Entfernen von Flecken oder Staub von der Wandoberfläche. Zu den Nachteilen solcher Zusammensetzungen gehören hohe Anforderungen in Bezug auf die Basis. Die Wand sollte eine perfekt ebene Oberfläche haben, da sonst auch kleine Defekte durch das Licht deutlich sichtbar werden.

Beachten Sie! Verwenden Sie kein glänzendes Finish für ein vollständiges Finish. Diese Art der Komposition empfiehlt sich für die Decke oder als zusätzliches Dekor, um sich auf die einzelnen Elemente des Raumes zu konzentrieren.

Wenn die Frage ist, mit welcher Farbe die Wände in der Küche lackiert werden sollen, ist es besser, die glänzende Oberfläche anzuhalten und sie mit anderen Beschichtungsarten zu kombinieren. Es ist ideal für Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Deckende Farben werden hauptsächlich zur Dekoration von Wohngebäuden verwendet. Es entsteht eine glatte Oberfläche an der Wand, dank der die Beschichtung kleinere Unregelmäßigkeiten visuell maskiert. Nachdem Sie Ihre eigenen Hände mit wasserbasierten Farbtönen mit Matteffekt lackiert haben, können Sie den Raum optisch erweitern, aber leider ist diese Oberfläche schwer zu reinigen. Um den Fleck zu entfernen, muss ein feuchter Schwamm verwendet werden, der eine Farbschicht abwaschen kann. Daher muss in einigen Fällen die kontaminierte Fläche weiter eingefärbt werden.

Halbmatte Verbindungen sind das mittlere Bindeglied zwischen glänzenden und matten Farbstoffen. Sie kombinieren die gleichen Vor- und Nachteile wie die obigen Optionen.

Deckfähigkeit – die wichtigste Eigenschaft des Farbstoffs. Es hängt von diesem Indikator ab, wie eintönig und sogar die Oberfläche der Beschichtung ausfallen wird und ob die Basis durch sie hindurch sichtbar ist. Zur Bestimmung des Bedeckungsgrades reicht es aus, zu prüfen, wie viele Farbstoffschichten aufgebracht werden müssen, bevor der gewünschte Effekt erzielt wird.

Bei der Verwendung von Qualitätsfarben und -lacken kann häufig auf einen einzigen Farbauftrag an der Wand verzichtet werden. Nach Angaben der Hersteller reicht eine Lackschicht aus. Laut dem Feedback der Verbraucher wäre es jedoch klüger, zunächst die Zusammensetzung der Zusammensetzung auf kleiner Fläche zu testen und gegebenenfalls das Ergebnis basierend auf dem Lackverbrauch pro 1 m2 Wand in zwei Schichten zu verdoppeln. Beachten Sie auch die Farbe der Basis.

Guter Rat! Um herauszufinden, mit welcher Farbe die Wände in einer Wohnung besser gestrichen werden können, können Sie in speziellen Katalogen von Herstellern blättern, die deutlich zeigen, wie das fertige Ergebnis einer bestimmten Oberfläche aussehen wird.

Die Konsistenz des Farbstoffs beeinflusst die Bedeckungsfähigkeit der Zusammensetzung, ihre Viskosität und den Ausbreitungsgrad über der Wandoberfläche. Die Hafteigenschaften der Beschichtung hängen von diesem Indikator ab. Wenn der Farbstoff zu dick ist, kann die Farbe ungleichmäßig sein. Darüber hinaus erfordert die Endbearbeitung der Wände mehr Material. Auf der anderen Seite kann die dichte Zusammensetzung auf die gewünschte Konsistenz gebracht werden. Zu diesem Zweck wird das Grundlösungsmittel oder Wasser für Lacke auf Wasserbasis verwendet.

Wenn der Farbstoff zu flüssig ist, kann dies zu einer schwachen Deckfähigkeit führen und die Oberfläche muss in mehreren Schichten lackiert werden. Darüber hinaus haben viele Wohnungseigentümer oft die Frage, wie die Wände ohne Farbstreifen und Farbstreifen mit Wasserlack bemalt werden müssen, was bei einer Oberflächenbehandlung mit zu flüssiger Zusammensetzung unvermeidlich ist.

Einige Hersteller bieten eine praktische und bequeme Lösung für dieses Problem – einen Farbstoff mit Thixotropie. Solche Zusammensetzungen können die Dicke ihrer Konsistenz ändern, abhängig von der Art der Auswirkung auf sie oder deren Fehlen. Mit anderen Worten, wenn Sie die Farbe mischen, wird sie flüssiger. Im Ruhezustand steigt die Viskosität der Zusammensetzung an. Das Vorhandensein dieses Eigenschaftsherstellers zeigt auf der Verpackung an. Diese Farben erzeugen eine glatte Oberfläche ohne Tropfen, die Kosten sind jedoch recht hoch.

Bei der Auswahl eines Farbstoffs muss auf die Arbeitstechnologie der Zusammensetzung geachtet werden. Die Qualität des Ergebnisses und die Bequemlichkeit des Prozesses selbst sowie die Textur der Strukturzusammensetzungen hängen vom Werkzeug ab. Die Hersteller geben in der Regel die Art der Anwendung auf der Verpackung in Form eines Abbilds des empfohlenen Werkzeugs an:

  • Spritzpistole;
  • Walze;
  • Quasten

Um den zweiten Winkel zu studieren, müssen Sie gehen, wenn die Kante der Breite der Walze entspricht. Wenn die angrenzende Wand sofort gestrichen wird, können Sie zur zweiten angrenzenden Ecke gehen. Wenn sich an der Wand ein Kitt befindet, wird empfohlen, die Zusammensetzung dreimal aufzutragen. Jede nachfolgende Schicht wird aufgetragen, nachdem die vorherige vollständig getrocknet ist. Die Hersteller geben die vollständige Trockenzeit auf der Verpackung oder der Gebrauchsanweisung an. Meist dauert es 2 bis 4 Stunden Wenn die Tapete eingefärbt werden soll, können Sie sie auf eine Ebene beschränken.

Das Bemalen der Wände mit einer Zusammensetzung auf Wasserbasis ist sehr einfach und wird auch für Anfänger nicht schwierig sein. Mithilfe von Fotos, Empfehlungen und Videoanweisungen können Sie alle Feinheiten vollständig verstehen und Fehler bei der Arbeit vermeiden. Mit Farbe können Sie ein einzigartiges Design mit Schablonen, ungewöhnlichen Werkzeugen sowie einer Tabelle mit Farbkombinationen erstellen.

Like this post? Please share to your friends: