Korkwandpaneele: natürliche Schönheit im Innenraum

Korkwandplatten sind auf dem heimischen Markt für Veredelungsmaterialien seit langem eine Neuheit. Und dennoch werden sie bei der Instandsetzung der Räumlichkeiten seltener verwendet als bei den üblichen Papiertapeten oder Zierputzen. Die Idee, Wände mit Korkplatten zu verzieren, wird von vielen trotz all ihrer Vorzüge als exotisch empfunden. Was unterscheidet Tapete von Kork unter anderen Veredelungsmaterialien?

Die Details der Herstellung von Korkbeschichtungen für Wände

Bei der Herstellung von Tapeten verwendete Korkeichenrinde. Sie wird auf speziellen Plantagen in den westlichen Regionen des Mittelmeerbeckens ausschließlich für Kork angebaut.

Die Rinde dieser immergrünen Pflanze ist unglaublich leicht und elastisch, so dass sich Produkte nach starker Kompression schnell wieder erholen können. Sie lässt einen Ton schlecht durch, hält aber gut Wärme. Diese einzigartigen Eigenschaften erwiesen sich bei der Herstellung von Veredelungsmaterialien als sehr beliebt.

Eine interessante Tatsache! Die Rohstoffgewinnung ist ein langer Prozess. Die erste Korkschicht wird von den Bäumen entfernt, deren Alter ein Vierteljahrhundert erreicht. In Zukunft wird die Eichenrinde alle 9 Jahre geschnitten.

Zur Herstellung von Tapeten wird die Rinde bei hohen Temperaturen gepresst und gepresst. Das gleichzeitig freigesetzte Harz verklebt kleine Partikel zu einem zusammenhängenden Ganzen. Als Ergebnis stellt sich heraus: Für die Herstellung von Tapeten wird die Kruste bei hohen Temperaturen zerkleinert und gepresst.

Bei der Herstellung von dekorativen Korkplatten für Wände wird häufig ein spezielles Substrat verwendet. Es gibt Tapetenstärke.

Je nachdem, welches Substrat verwendet wurde (und ob es überhaupt verwendet wurde), gibt es verschiedene Arten von Tapeten:

  • Bodenlos – sie bestehen nur aus Kork und sind daher nicht sehr haltbar;
  • Tapete auf Vlies- oder Papierträger – sehr flexibel, dünn und recht einfach zu installieren;

  • Platten in Platten – ihre Kosten übersteigen die Kosten für Korkrollen, was jedoch auf die verbesserten Eigenschaften zurückzuführen ist, durch die diese Art der Beschichtung auch in Badezimmern möglich ist;
  • selbstklebende Kork-Leinwände – sie werden auf Faserplatten, Glas oder lackierte Oberflächen geklebt.

Kork-Tapeten absorbieren keine unangenehmen Gerüche, Feuchtigkeit und sind widerstandsfähiger gegen Beschädigungen. Sie werden häufig mit einer speziellen Lackzusammensetzung imprägniert oder mit Wachs eingerieben.

Alle Vor- und Nachteile von Korkplatten hängen direkt mit den Eigenschaften der Rohstoffe zusammen, aus denen sie hergestellt werden.

Einer der Hauptvorteile der Korkbeschichtung ist ihre Haltbarkeit und Festigkeit. Solche Tapeten können die Wände mindestens zehn Jahre lang schmücken. Sie verblassen nicht und verschleißen praktisch nicht. Das Innere der Wohnung bleibt während des gesamten Lebenszyklus in ihrer ursprünglichen Form.

Korkplatten haben keine Angst vor Kratzern und erfordern keine aufwendige Pflege, elektrifizieren nicht, sammeln keinen Staub und Schmutz an, nehmen keine Gerüche auf, verursachen keine Allergien. Aufgrund der besonderen bakteriziden Eigenschaften von Eichen sind solche Tapeten resistent gegen das Auftreten von Pilzen und Schimmel. Sie sind keinem Feuer ausgesetzt und geben keine chemischen Verbindungen ab, die für die menschliche Gesundheit schädlich sind.

Mit Korkplatten kann der Schallschutz von Wänden erhöht werden, um den Raum zuverlässig vor unerwünschten Geräuschen zu schützen. Darüber hinaus können Sie dank der isolierenden Eigenschaften des Materials ein völlig einzigartiges Mikroklima im Raum schaffen: Es wird auch im Winter warm und kühl bei Hitze. Gleichzeitig wird das Problem der Wandisolierung von innen mit Korkplatten gelöst.

Gemessen an den zahlreichen Bewertungen sind Korkplatten für die Wände nicht nur praktisch, sondern auch sehr schön, da sie sich durch eine Vielzahl von Farben und Texturen auszeichnen.

Es ist wichtig! Kann verwenden Solche Paneele für Wände im Innenraum des Kinderzimmers sind absolut sicher, verursachen keine allergischen Reaktionen und können leicht zusätzlichen Reinigungsarbeiten und harten mechanischen Einwirkungen standhalten.

Der Hauptnachteil dieser Art von Veredelungsmaterial sind die hohen Kosten. Der Preis für Kork-Tapeten für Wände in Rollen, deren Fotos in Zeitschriften so attraktiv aussehen, kann das durchschnittliche Reparaturbudget deutlich übersteigen. Nicht zuletzt ist dies auf die Verwendung hochwertiger natürlicher Inhaltsstoffe bei ihrer Herstellung zurückzuführen.

Der Kork nimmt Wasser auf, weshalb sich die daraus hergestellte Beschichtung verformen kann. Daher sollte für Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit eine Kork-Tapete gewählt werden, die mit einer speziellen wasserabweisenden Zusammensetzung behandelt wird.

Die Installation von Tapeten selbst ist mit gewissen Unannehmlichkeiten verbunden. Um sie zu installieren, müssen Sie die Oberfläche sehr sorgfältig vorbereiten und einen speziellen Klebstoff verwenden. Bei der Demontage der Platten können später Schwierigkeiten auftreten. Da sie sehr sicher befestigt sind, ist es nicht einfach, solche Tapeten zu entfernen.

Es gibt bestimmte Regeln, wie Korkplatten an Wänden geklebt werden. Zunächst müssen Sie die Oberfläche sorgfältig vorbereiten. Es sollte trocken und vollkommen flach sein, ohne Ecken und Kanten. Sie müssen zuerst alle Reste des vorherigen Finishs entfernen, die Risse versiegeln und die Wände mit Putz glätten. Zusätzlich sollte die Oberfläche mit einem Primer behandelt werden und vollständig trocknen lassen.

Korkbrötchen werden geschnitten und für eine Weile belassen, damit sie sich ausrichten. Mit Hilfe der Ebene an der Wand machen Sie Markup.

Like this post? Please share to your friends: