Die Böden in der Küche sind besser: Fliesen, Laminat, Fließboden oder Linoleum

Die Küche ist ein spezieller Raum mit einem spezifischen Mikroklima. Der Boden sollte nicht nur harmonisch in den gewählten Innenraum passen, sondern auch bequem, langlebig, zuverlässig und langlebig sein. Welches Material sollte in der Küche auf dem Boden verlegt werden, was besser ist: praktische Fliesen oder hochwertiges Laminat, traditionelles oder flüssiges Linoleum oder natürlicher Korkboden? Dieser Artikel hilft Ihnen, diese Frage im Detail zu überprüfen.

Welche Etage in der Küche?: Anforderungen an die Abdeckung

Bei der Entscheidung, welcher Boden für die Küche am besten geeignet ist, sollte man zunächst die Besonderheiten des Raummikroklimas berücksichtigen. Dieser Raum zeichnet sich durch erhöhte Luftfeuchtigkeit, Temperaturschwankungen sowie eine erhebliche Menge an Fett und Ruß aus. Daher muss der Boden aus einem Material bestehen, das alle diese negativen Auswirkungen verträgt.

Je nach Zweck des Raums ist die Küche durch das Vorhandensein verschiedener Verschmutzungsarten gekennzeichnet, die mit dem Kochvorgang verbunden sind. Daher müssen Sie den Boden schnell und einfach reinigen. Dies sollte das Aussehen nicht beeinträchtigen. Es ist erforderlich, dass das Material keine Feuchtigkeit und kein Fett aufnimmt. Die Oberfläche muss dem häufigen Kontakt mit Reinigungsmitteln und Bürsten standhalten.

Es wird empfohlen, dass der Bodenbelag widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchungen ist und keine Kratzer und andere kleinere Schäden aufweist, die durch häufiges Zusammendrängen von Personen im Raum, durch Bewegung von Möbeln, Stürzen auf das Geschirr und Besteck entstehen können. Das Material muss langlebig, fest, resistent gegen aggressive Einflüsse und dauerhaft sein.

Neben den geforderten Leistungsmerkmalen ist es erforderlich, dass der Bodenbelag sich harmonisch in den gewählten Innenraum des Raumes einfügt. Das Design kann prägnant sein, was als Hintergrund für die übrigen Elemente des Interieurs dient, oder hell, wodurch der Akzent im Raum wiederhergestellt wird.

Das Farbschema des Bodenbelags muss nicht nur unter Berücksichtigung der stilistischen Richtung des Raums, sondern auch aufgrund seiner Abmessungen ausgewählt werden. Bei kleinen Küchen sollten einheitliche, homogene und leichte Materialien bevorzugt werden, die den Raum nicht übermäßig belasten. Es wird auch hier nicht empfohlen, eine kombinierte Beschichtung zu verwenden, die den Raumbereich optisch reduziert. In einer 3 x 3 großen Gesamtküche sollte der Boden entsprechend der Raumaufteilung des Raums verlegt werden. Daher müssen verschiedene Materialien verwendet werden, die je nach Textur und Farbe harmonisch miteinander kombiniert werden.

Bei der Auswahl eines Fußbodens in der Küche, der jetzt in einem breiten Spektrum präsentiert wird, wird empfohlen, die Eigenschaften jedes Materials und die Durchführbarkeit seiner Verwendung in diesem Raum zu studieren.

Aufgrund der zahlreichen Bewertungen nimmt die Küchenfliese am Boden eine führende Position unter den anderen Beschichtungen ein. Heute wird sie auf dem Baumarkt in drei Arten präsentiert, wobei sich die Produkte in Materialzusammensetzung und Herstellungsverfahren unterscheiden. Hersteller produzieren Keramik-, PVC- und Keramik-Granitfliesen.

An zweiter Stelle in der Rangliste der Bodenbeläge für die Küche steht Linoleum, das sich durch Praktikabilität, Langlebigkeit und Langlebigkeit auszeichnet. Das Produkt wird aus natürlichen oder synthetischen Komponenten hergestellt.

Als Bodenbelag in der Küche können Sie ein Laminat verwenden, das Stärke und Umweltsicherheit vereint. Das Produkt wird in Form von MDF- oder MDF-Platten präsentiert, auf die eine Dekorfolie mit einer Imitation wertvoller Holzarten geklebt wird. Als nächstes wird die Oberfläche mit einer Schutzschicht bedeckt, die die Verschleißfestigkeit des Materials gewährleistet.

Moderne Böden sind selbstnivellierende Böden, dank denen Sie in der Küche eine außergewöhnliche und einzigartige Bodenfläche schaffen können, die ein Highlight des Raums sein wird. Der umweltfreundlichste Korkboden zeichnet sich durch gute technische und betriebliche Eigenschaften aus. Solches Material kann sicher für die Küche verwendet werden.

Wenn wir die Frage beantworten, welcher Boden für die Küche besser ist, schließen wir, dass Keramikfliesen an der Spitze sind. Es ist ein praktisches, langlebiges, umweltverträgliches, langlebiges und kostengünstiges Material, das in einer Vielzahl von Designlösungen und Farben angeboten wird. Heute können Sie Produkte abholen, die alle vorhandenen Materialien nachahmen.

Ton und Quarzfeinsand werden als Ausgangsmaterial verwendet, wodurch der Prozentsatz an Schlackeschrumpfung, Nephelin und Feldspat verringert wird, was sich anschließend positiv auf die Struktur der Produkte auswirkt. Im Herstellungsprozess wird das Material unter bestimmten Bedingungen einem Press- und Kalzinierungsprozess unterzogen.

Keramikfliesen für die Küche auf dem Boden sind glasiert und unglasiert mit einer glatten oder gerippten Oberfläche. Das Produkt kann eine quadratische oder rechteckige Form haben. Die Fliese wird in verschiedenen Größen und in verschiedenen Farben hergestellt. Die gängigsten Größen sind 30×30 und 50×50 cm. Die Rückwand kann rau oder aus Glas sein. Für Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit empfiehlt es sich, die erste Produktversion zu wählen, da nach dem Verlegen des Materials aufgrund der hohen Haftung die Wahrscheinlichkeit des Eindringens von Feuchtigkeit unter die Fliese ausgeschlossen ist. Der Preis für Küchenfliesen am Boden liegt im Bereich von 300 bis 1200 Rubel.

Die Fliese zeichnet sich durch hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit, Beständigkeit gegenüber aggressiven Wasch- und Reinigungsmitteln sowie Abriebfestigkeit aus. Daher sollten Sie beim Reinigen keine Angst vor der ästhetischen Integrität der Beschichtung haben.

Das Material unterscheidet sich in der Wärmebeständigkeit, der Beständigkeit gegenüber Temperaturunterschieden und der Sonneneinstrahlung. Die Verwendung von hochwertigem Material zusammen mit der professionellen Fliesenverlegung auf dem Küchenboden bietet eine dauerhafte und zuverlässige Oberfläche, die erheblichen Belastungen standhält und mechanischen Belastungen standhält. Fliesen auf dem Küchenboden ziehen keinen Staub an, wodurch die Oberfläche lange sauber bleibt.

Neben zahlreichen Vorteilen weist Keramikfliesen auch Nachteile auf. Das Material zeichnet sich durch eine kalte Oberfläche aus, die bei der weiteren Verwendung unangenehm ist. Bei heißem Wetter kann dieses Merkmal jedoch als Vorteil angesehen werden. Es wird daher empfohlen, einen warmen Fußboden in der Küche mit Keramikfliesen zu installieren, um die Atmosphäre im Raum in der kalten Jahreszeit angenehmer zu gestalten. Eine gute praktische und ästhetische Lösung ist die Kombination von Fliesen und Laminat in der Küche, die auf dem Foto der Räumlichkeiten deutlich zu sehen ist.

Damit der Bodenbelag dauerhaft ist, müssen Fliesen auf dem Küchenboden ordnungsgemäß und effizient verlegt werden. Wenn zwischen dem Produkt und der Unterlage Luftspalte verbleiben, trägt dies zum Ablösen des Materials und dessen weiterer Rissbildung bei. Es ist äußerst problematisch, beschädigte Bruchstücke aufzunehmen und zu ersetzen, da die Fliesen vom gleichen Typ sind, aber von verschiedenen Chargen können sie sich äußerlich erheblich unterscheiden.

Bei der Auswahl von Fliesen für Küchenböden sollten Sie die technischen Indikatoren des Produkts berücksichtigen, wie z. B. Verschleißfestigkeit, Härtegrad, Reibungskoeffizient und chemische Beständigkeitsklasse.

Es ist wichtig! Verlegen Sie keine Wandfliesen auf dem Boden, da dieses Produkt sich durch geringere Festigkeit und erhöhten Abrieb auszeichnet.

Die Fliese kann einer von fünf Klassen der Verschleißfestigkeit angehören, die dem Produkt zugeordnet wird, nachdem die Anzahl der Umdrehungen der Schleifscheibe auf der Oberfläche des Elements bestimmt wurde, bis auf dem Material Abriebspuren auftreten. Je höher der PEI ist, desto stärker ist das Produkt. Wählen Sie für die Küche die Modelle PEI III, PEI IV. Am stärksten sind Produkte der PEI-Klasse V, die jedoch für öffentliche Plätze bestimmt sind. Solche Fliesen für die Küche zu kaufen, ist wirtschaftlich nicht machbar.

Der Wert des Härtegrads des Produkts gibt den Grad der Materialbeständigkeit gegen Stöße, Kratzer und andere mechanische Schäden an. Dieser Indikator wird durch die Mohs-Skala bestimmt. Für den Einsatz in der Küche müssen Modelle mit einem Härtegrad von mindestens sieben bevorzugt werden.

Der Reibungskoeffizient zeigt die Möglichkeit an, das Material für einen bestimmten Raum zu verwenden, um keine traumatischen Situationen zu verursachen. Für die Küche wird empfohlen, Fliesen mit einem Reibungskoeffizienten von mindestens 0,75% zu wählen, der mit mindestens R10 gekennzeichnet ist. Solches Material kann in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit angewendet werden.

Beachten Sie die Fähigkeit des Materials, den aggressiven Einflüssen von Chemikalien standzuhalten, die die Klasse der chemischen Beständigkeit von Fliesen bestimmen. Für die Küche ist es notwendig, Produkte der Klasse AA zu wählen, die die absolute Beständigkeit des Materials gegenüber chemischen Angriffen anzeigen und sichtbare Beschädigungen auf der Oberfläche beseitigen.

Guter Rat! Um erheblich Geld zu sparen, können Sie Fliesen mit der chemischen Beständigkeitsklasse A und B verwenden.

Die Hersteller produzieren in der Küche auf dem Boden mehrere Arten von Keramikfliesen. Dies spiegelt sich auch in den Bildern der Gestaltung der Räumlichkeiten wider. Die Monocottura wird durch mit Email beschichtete Produkte dargestellt. Aufgrund der Tatsache, dass das Einbrennen von Rohstoffen im Produktionsprozess der Fliese verwendet wird, ist die Beschichtung fest mit der Auflagefläche der Fliese verbunden. Dies trägt zur Schaffung eines Materials bei, das gegen mechanische und chemische schädliche Einflüsse beständig ist.

Bi-Cottage-Material entsteht durch doppeltes Brennen des Materials, wodurch das Produkt spröde wird. Als nächstes wird eine Emailbeschichtung auf die Fliese aufgebracht, die sich durch Abriebfestigkeit auszeichnet. Trotz der geringen Materialkosten wird die Verwendung als Küchenboden nicht empfohlen.

Es gibt keine klare Antwort darauf, ob es in der Küche besser ist – Laminat oder Fliesen, Fließboden oder Linoleum. Jedes Material hat seine eigenen charakteristischen Merkmale, die zuerst orientiert werden sollten. Sie können aus einer Vielzahl von Farb- und Designlösungen die geeignete Option auswählen, die Ihren persönlichen Vorlieben und Preisen entspricht.

Like this post? Please share to your friends: